Seißlitzer Closterberg | VDP.ERSTE LAGE®


Die VDP.ERTE LAGE® Seißlitzer Closterberg liegt oberhalb einer Abbruchkante des Elbtals. Die Lage ist nach Süd-Südwest orientiert und mit bis zu 45 Prozent Neigung hügelig bis steil. Die Böden bestehen aus einer bis zu sechs Meter dicken Schicht degradiertem Löss über rotem Granit. Sie speichern das Wasser gut und erwärmen sich im Sonnenlicht des Süd-Südwesthangs. Die Rebhänge liegen zwischen 150 und 170 Metern über Seehöhe. Geschichte: Dr. Georg Prinz zur Lippe kaufte die Weinberge 1990 zurück. Seine Familie war 1945 entschädigungslos enteignet und ausgewiesen worden.


Lagensteckbrief

AnbaugebietSachsen
Klassifizierte Fläche1,51 ha
Klassifizierte Rebsorte/-nRiesling, Traminer
In der Lage arbeitende VDP.WinzerSchloss Proschwitz - Prinz zur Lippe | Zum Weingut


Geologische Daten

AusrichtungSSW-SSO
Höhe141-107m ü. N. N.
Neigung20-30%
BodenSyenit mit Löss

Meteorologische Daten