HEERKRETZ, Siefersheim | VDP.GROSSE LAGE®




Die VDP. GROSSE LAGE® HEERKRETZ zählt zu den am höchst gelegenen Lagen Rheinhessens. Auf einer Höhe von 180 bis 280 Metern neigen sich die Weinberge in Richtung Süden und Südosten. Die Hangneigung liegt bei 30 bis 60 Prozent. Die HEERKRETZ GL ist recht zerklüftet mit sowohl einigen Kessellagen, als auch exponierten, windoffenen Hangteilen. Nach Südwesten ist die Lage durch das angrenzende Appelbachtal komplett windoffen und den direkten Witterungseinflüssen ausgesetzt. Die Bodenstruktur wird dominiert von Rhyolith, aber auch melaphyrische Gesteine sowie Kalkbänder finden sich in Teilen des Hangs. In der HEERKRETZ GL werden vor allem Riesling und Spätburgunder angebaut. Geschichte: Der Name kommt von „Kratzen“ und bezieht sich auf die beschwerliche Bearbeitbarkeit im Weinberg. „Heer“ verweist auf eine alte Heerstraße im Tal am Fuße der Lage.


Lagensteckbrief

AnbaugebietRheinhessen
Klassifizierte Fläche17,27 Hektar
Klassifizierte RebsorteRiesling, Spätburgunger


Geologische Daten

AusrichtungSO-SW
Höhe160-280m
Neigung30
BodenRhyolith

Meteorologische Daten