PITTERMÄNNCHEN, Dorsheim | VDP.GROSSE LAGE®




Die VDP.GROSSE LAGE® PITTERMÄNNCHEN liegt auf einem mit 20-50 Prozent steilen Südhang oberhalb des Trollbaches im gleichnamigen Tal. Durch die direkte Sonnenexposition erwärmt sich der Weinberg schnell – in felsigen Bereichen zuweilen auf heiße 50 Grad. Nachts kühlen die Weinberge gut ab – so dass die Trauben aromatische Spannung entwickeln und eine gute Säurestruktur ausprägen können. Die Böden in der auf 220 bis 300 Metern Seehöhe liegenden GL PITTERMÄNNCHEN sind insbesondere im Zentrum der Lage von grauem Schiefer aus dem Devon und rotem Tonschiefer aus dem Perm geprägt. Es finden sich zudem Kiesel und Quarzit. Darüber befindet sich Lehm. Die Wasserversorgung der Reben ist gut. Geschichte: Der Name Pittermännchen geht auf eine kleine Silbermünze zurück, dem „Petermännchen“. Offenbar sollte dies die Wertigkeit des Weinberges ausdrücken. Im 16. Jahrhunderts waren 32 Petermännchen ein Gulden.


Lagensteckbrief

AnbaugebietNahe
Klassifizierte Fläche7,72 Hektar
Klassifizierte RebsorteRiesling


Geologische Daten

AusrichtungS
Höhe150-210m
Neigung20
BodenTonschiefer und Kieselstein, verwitterter grauer Schiefer

Meteorologische Daten