SCHLOSSBERG, Hecklingen | VDP.GROSSE LAGE®




Schon von Weitem kann man die VDP.GROSSE LAGE® SCHLOSSBERG in Hecklingen im Breisgau erkennen, denn über den Weinbergen thront die Burguine Lichteneck. Die Böden der Weinberge sind ungewöhnlich für die Gegend hier in der Schwarzwälder Vorbergzone: Sie bestehen aus skelettreichem, verwittertem Muschelkalk, der weißlich bis gelblich erscheint. Chardonnay und Spätburgunder wachsen hier in extremen Steillagen mit 50 bis 60 Prozent Neigung in Richtung Südwesten. Geschichte: Der Weinbau in diesem Gewann wurde erstmals 1492 erwähnt. „Schlossberg“ ist ein häufiger Name für Weinbergslagen in Deutschland und weist auf ein Herrschaftsgebäude hin, an das die Weinberge angrenzen. Die Burg Lichteneck wurde im 13. Jahrhundert von den Grafen von Freiburg erbaut. Endgültig zerstört wurde sie 1675 im Holländischen Krieg von französischen Truppen unter General Nicolas de Bautru, Marquis de Vaubrun. Heute befindet sie sich in Privatbesitz und kann für Veranstaltungen gemietet werden.


Lagensteckbrief

AnbaugebietBaden
Klassifizierte Fläche5,55 Hektar
Klassifizierte RebsorteChardonnay, Spätburgunder


Geologische Daten

AusrichtungW-SW
Höhe200-280m
Neigung80
BodenWeisse Muschelkalkveritterung

Meteorologische Daten