Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK
DIETER GREINER

HESSISCHE STAATSWEINGÜTER
KLOSTER EBERBACH (VDP)

„HIER IST DIE WIEGE DER DEUTSCHEN WEINKULTUR.“

DIETER GREINER, GESCHÄFTSFÜHRER DER HESSISCHEN STAATSWEINGÜTER KLOSTER EBERBACH

Hessische Staatsweingüter Kloster Eberbach

Kloster Eberbach
65346 Eltville am Rhein

Tel+49 (0)6723/6046-0
Fax+49 (0)6723/6046-420
Mailweingut@kloster-eberbach.de
1. Vinothek im Kloster Eberbach: ganzjährig, täglich 10.00-18.00; 2. Vinothek Domäne Bergstraße im ehemaligen Rebmuttergarten inmitten des Heppenheimer Centgerichts: ganzjährig geöffnet Montag bis Freitag: 10.00–19.00; Samstag und Sonntag: April bis Oktober: 10.00–19.00; November bis März: 10.00–16.00
Inhaber

Land Hessen

Geschäftsführer: Dieter Greiner
Kellermeister

Chef-Oenologin: Kathrin Puff, Oenologe im Steinbergkeller: Bernd Kutschick

Rebfläche in Hektar

252,00 Hektar

Flaschenproduktion

2,4 Mio.

85% Riesling, 15% Spätburgunder sowie Grau- & Weissburgunder

VDP: Was ist das Besondere an Ihrem Weingut?

Dieter Greiner: Das Weingut ist ein Kulturdenkmal von europäischem Rang und seit 1136 die Wiege der deutschen Weinkultur. Mit 92 Hektar Steillagen sind wir das größte Steillagenweingut Deutschlands. Wir sind Gründungsmitglied im VDP. International bekannt sind unsere Weinversteigerungen, die wir seit 1806 durchführen. In unserem Besitz befindet sich die wertvollste und größte Schatzkammer deutscher Spitzenweine – der älteste Wein datiert aus dem Jahr 1706. Heute gehören uns fünf Monopollagen: Steinberger, Hattenheimer Spitalsberg, Wiesbadener Neroberg, Heppenheimer Centgericht und Schönberger Herrnwingert. Unser Kloster ist ein Besuchermagnet und weltweit bekannt – auch als Drehort von Filmen wie "Game of Thrones" oder "Der Name der Rose".

VDP: Was ist Ihre Weingutsphilosophie?

Dieter Greiner: Mit Verantwortung unser weinkulturelles Erbe weiterentwickeln.

VDP: Welchen Weinstil streben Sie an?

Dieter Greiner: Um es mit Psalm 104, 15 zu sagen: „Der Wein erfreue des Menschen Herz“ – so haben es auch die Eberbacher Zisterziensermönche 1801 auf ihre Weinpresse geschrieben. Weine von Kloster Eberbach sollen Freude machen – und anspruchsvollen, verantwortungsvollen Genuss bereiten.

VDP: Welchen Ihrer Weine würden Sie jemandem empfehlen, der Ihr Weingut noch nicht kennt – sozusagen als Einstieg?

Dieter Greiner: Unsere Visitenkarte ist der trockene Riesling aus der Monopollage Steinberg, die seit 1236 im Alleinbesitz ist.

„UNSER 2010 STEINBERGER WURDE BEI DER GALA ZUR VERLEIHUNG DES FRIEDENSNOBELPREISES AN DIE EU IN OSLO SERVIERT.“

VDP: Auf welchen Wein sind Sie ganz besonders stolz?

Dieter Greiner: Auf den 2010 Steinberger, der 2012 bei der Gala zur Verleihung des Friedensnobelpreises an die Europäische Union in Oslo serviert wurde.

VDP: Warum sind Sie Winzer geworden?

Dieter Greiner: Es war mir schon in die Wiege gelegt: Ich stamme aus einer „Wengerterfamilie“ aus Schnait in Württemberg. Und die Verbindung von Genuss und Kultur haben mich schon immer fasziniert.

Steinberger
„Crescentia“ Riesling, trocken
VDP.ERSTE LAGE®

VDP: Haben Sie Vorbilder?

Dieter Greiner: Viele, zu ganz vielen Themen. Ich bin dankbar, dass ich so viele wertvolle Menschen in meinem Leben kennenlernen darf, die mich begleiten.

VDP: Was sind Ihre nächsten Ziele?

Dieter Greiner: Bei einem fast 900-jährigen Weingut wird einem nie langweilig. Nach einem Generationenwechsel in wichtigen Führungspositionen formen wir das Team neu. Das macht Spaß und ist spannend!

VDP: Wie vereinen Sie Tradition und Innovation?

Dieter Greiner: Kloster Eberbach ist seit 1136 innovativ aus Tradition. Verantwortung ist das Bindewort und Bindeglied zwischen beiden Polen. Wir sind neugierig und gehen auch neue Wege, selbst wenn es dafür nicht gleich Beifall gibt. Gemeinsam mit der Hochschule Geisenheim arbeiten wir an einer Vielzahl von Forschungsprojekten, um die Weinerzeugung und Vermarktung zukunftsfähig zu erhalten und nachhaltig  weiterzuentwickeln.

 

VDP:Warum sollte man ihr Weingut noch besuchen? 

Dieter Greiner: Wo in Deutschland gibt es mehr VDP.Weingüter, bedeutendere Wein- und Kulturfestivals und weingeschichtlich bedeutsamere Orte als im Rheingau? In keinem anderen Weingut kann das Spannungsfeld einer neun Jahrhunderte währenden Weinkultur und modernste anspruchsvolle Weinerzeugung erlebt werden wie im Kloster Eberbach. Die Riesling-Gala oder die Steinberger Tafelrunde sind genussreiche Gelegenheiten, das zu erleben. Das ist weltweit einzigartig.