Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK
BETTINA BÜRKLIN von GURADZE

VDP.WEINGUT
DR. BÜRKLIN-WOLF

„EIN SEIT ÜBER 400 JAHREN INHABERGEFÜHRTES WEINGUT IST GERADE IN DER HEUTIGEN ZEIT EINE SELTENHEIT UND EIN UNERMESSLICHER SCHATZ.“

BETTINA BÜRKLIN-VON GURADZE ÜBER IHREN WEIN UND IHR WEINGUT IN WACHENHEIM

Dr. Bürklin-Wolf

Weinstraße 65
67157 Wachenheim a.d.W.

Tel+49 (0)6322/95330
Fax+49 (0)6322/953330
Mailbb@buerklin-wolf.de
Verkaufszeiten
Mo-So 11.00-18.00

VDP: Was ist das Besondere an Ihrem Weingut?

Bettina Bürklin-von Guradze: Wir sind seit Generationen und über 400 Jahre hinweg ein großes, inhabergeführtes Weingut. Das alleine ist gerade in heutiger Zeit eine Seltenheit. Gleichzeitig ist es ein unermesslicher Schatz, den wir hüten und bewahren wollen. Wir sehen uns als die Verwalter des Erbes der Urväter für unsere Kinder – und hoffentlich noch für viele weitere Generationen. Sehenswert sind unsere historischen Gebäude, der geschichtsträchtige Holzfasskeller, der große englische Landschaftsgarten und die weitläufige Parkanlage mit über 200 Jahre altem Baumbestand.

VDP: Was ist Ihre Weingutsphilosophie?

Bettina Bürklin-von Guradze: Das Erbe von 15 Spitzenlagen, die zu den wertvollsten Rieslinglagen der Welt gehören, bedingt einen schonenden Umgang mit diesem wertvollen Gut. Unsere Spitzenlagen wurden erstmalig 1994 á la Burgund in ein vierstufiges System klassifiziert und damit wieder in den Fokus des Geschehens gerückt. Namen wie KIRCHENSTÜCK, JESUITENGARTEN, UNGEHEUER und PECHSTEIN haben seitdem einen Siegeszug angetreten, wie er bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf alten Weinkarten zu lesen war. Bei Dr. Bürklin-Wolf-Weinen handelt es sich heute wieder um international gesuchte, hoch bewertete und sehr rare Spitzenrieslinge von Weltklasse.

„DAS ZUVERLÄSSIGE TEAM, DAS MIT GROSSER FREUDE AN SEINER ARBEIT SCHON VIELE JAHRE GEMEINSAM DIE GESCHICKE DES WEINGUTES LENKT, IST DER GRUNDPFEILER ALLEN ERFOLGES.“

VDP: Welchen Weinstil streben Sie an?

Bettina Bürklin-von Guradze: Alle unsere Weinberge bewirtschaften wir seit über einem Jahrzehnt biologisch-dynamisch. Aus der Nachhaltigkeit im Weinberg erwächst die schmeckbare Herkunft und die große Reifefähigkeit unserer Spitzenrieslinge. Wir sprechen von langsamen Weinen, gemeint ist damit, dass wir ihnen alle Zeit der Welt lassen, um sich, möglichst vom Menschen unbeeinflusst, von der Traube zu einem Spitzenwein entwickeln zu können. Spätere Vermarktungszeitpunkte der Lagenweine sind die logische Konsequenz dieses Umgangs mit der Natur und für unsere Kunden die Garantie, trinkfähige und lagerfähige Weine zu erwerben. Die Natur – und somit auch die Weine – danken es uns in Form eines großen Fundus gereifter Spitzenrieslinge, die wir seit 1994 in unserem alten Weinkeller eingelagert haben, um die Weine dort zur Vollendung gelangen zu lassen und unseren Kunden dann zum perfekten Reifezeitpunkt anzuvertrauen.

Wachenheim
Riesling, trocken
VDP.ORTSWEIN

VDP: Welchen Ihrer Weine würden Sie jemandem empfehlen, der Ihr Weingut noch nicht kennt – sozusagen als Einstieg?

Bettina Bürklin-von Guradze: Unsere Riesling VDP.ORTSWEINE: Wachenheim, Deidesheim oder Ruppertsberg.

VDP: Auf welchen Wein sind Sie ganz besonders stolz?

Bettina Bürklin-von Guradze: Auf unser KIRCHENSTÜCK Riesling G.C., VDP.GROSSE LAGE®, unbestritten einer der größten trockenen Rieslinge der Welt. Sehr gefragt und daher auch sehr limitiert!

VDP: Warum sind Sie Winzerin geworden?

Bettina Bürklin-von Guradze: Um mein 400-jähriges Traditionsweingut erfolgreich für weitere Generationen zu erhalten, die Kulturlandschaft Wein zu pflegen und um Menschen mit unseren Weinen glücklich zu machen.

VDP: Haben Sie Vorbilder?

Bettina Bürklin-von Guradze: Die burgundischen Spitzenbetriebe und deren Umgang mit Herkunft, Lage und Natur.

VDP: Was sind Ihre nächsten Ziele?

Bettina Bürklin-von Guradze: Wir wollen die Qualitäten stetig steigern – unter Berücksichtigung der biodynamischen Bewirtschaftungsweise; die Faszination der Reife für unsere Kunden in unserer Vinothek erlebbar machen und unseren Spitzenweinen noch mehr Zeit geben, bis wir sie auf den Markt bringen.

Fotos: © VDP.Weingut Bürklin-Wolf