Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK

VDP.WEINGUT
BISCHEL

„WIR SIND SEIT 2019 IM VDP!“

CHRISTIAN UND MATTHIAS RUNKEL ÜBER IHRE WEINE UND IHR WEINGUT IN APPENHEIM

Bischel

Sonnenhof 15
55437 Appenheim

Tel+49 6725 2683
Fax+49 6725 5127
Mailinfo@weingut-bischel.de
Mo-Fr 9.00-18.00 Uhr und nach Vereinbarung
Inhaber

Familie Runkel

Kellermeister

Christian und Matthias Runkel

Im VDP seit

2019

Rebfläche in Hektar

23,00 Hektar

Flaschenproduktion

160 000

35% Riesling, 45% Burgundersorten, 5% Silvaner, 15% weitere Rebsorten

Geologie

Kalkstein, Tonmergel, Lösslehm, Quarzit, Porphyr

Anbaugebiet

Rheinhessen

Weinprobe
Weinproben nach Vereinbarung bis zu 20 Personen

VDP: Was ist das Besondere an Ihrem Weingut?

Matthias Runkel: Wir sind ein Familienweingut mit einer noch jungen Historie. Im nördlichen Rheinhessen haben wir die Möglichkeit, auf extrem eigenständigen Terroirs Weine zu erzeugen. Unsere besten Rieslinge wachsen in drei VDP.GROSSEN LAGEN® auf tertiären Kalksteinbänken, uralten Quarzit-Felsen und vulkanischem Porphyr. Das sind einzigartige Bedingungen und es ist eine große Motivation für uns, diese Unterschiede schmeckbar zu machen.


VDP: Was ist Ihre Weingutsphilosophie?

Matthias Runkel: Nachhaltiger Anbau und hochwertige Arbeit im Weinberg bilden die Grundlage für unsere Trauben. Die Ernte von bestem Lesegut und eine gewisse Zurückhaltung im Keller lassen unsere Weine entstehen.

VDP: Welchen Weinstil streben Sie an?

Matthias Runkel: Wir verfolgen kein Muster oder einen ganz bestimmten Weintyp. Wir möchten spannende, eigenständige und herkunftsgeprägte Weine erzeugen. Riesling und Burgunder besitzen dabei die meiste Finesse und Langlebigkeit.

VDP: Welchen Ihrer Weine würden Sie jemandem empfehlen, der Ihr Weingut noch nicht kennt – sozusagen als Einstieg?

Christian Runkel: Unseren Riesling VDP.GUTSWEIN. Er vermittelt unsere Idee von Wein, besitzt Charakter und Trinkfreude.

VDP: Auf welchen Wein sind Sie ganz besonders stolz?

Christian Runkel: Auf die Weine aus den VDP.GROSSEN LAGEN® SCHARLACHBERG, HUNDERTGULDEN und der HEERKRETZ.

VDP: Warum sind Sie Winzer geworden?

Matthias Runkel: Aus Liebe zur Arbeit in der Natur, dem eigenständigen Arbeiten und natürlich dem Wein.

Christian Runkel: Recht spät, ich habe zwar schon immer im Weingut mitgeholfen, jedoch nach dem Abitur zuerst ein Jurastudium begonnen.


VDP: Haben Sie Vorbilder, Mentoren?

Matthias Runkel: Viele Winzerpersönlichkeiten haben unseren Weg geprägt, für diesen kollegialen Austausch in der Weinwelt sind wir sehr dankbar.


VDP: Was sind Ihre nächsten Ziele?

Christian Runkel: Als Neumitglied im VDP möchten wir unser Qualitätsstreben natürlich bestätigen und uns in der Spitze der deutschen Weinerzeuger etablieren.

„WENN UNSER WEIN MUSIK WÄRE, WÄRE SIE IN JEDEM FALL UNPLUGGED.“

VDP: Wie vereinen Sie Tradition und Innovation?

Christian Runkel: Beide sind ständige Begleiter vom Weinberg bis ins Glas. Unsere Art der Weinbereitung verfolgt traditionelle Methoden. Jedoch mit zeitgemäßen Innovationen umgesetzt.


VDP: Warum sollte man Ihr Weingut noch besuchen?

Christian Runkel: Appenheim ist definitiv eine Weinreise wert. Hier kann man im und am Fuße des HUNDERTGULDEN wandern. Von oben hat man einen überragenden Blick über das Tal – von unserem Weingut aus übrigens auch. Das Restaurant Hundertguldenmühle lädt mit seiner exzellenten Küche zum Einkehren ein.


VDP: Wenn Ihr Wein Musik wäre, welche wäre es?

Matthias Runkel: Da kann ich mich schwer festlegen. Aber in jedem Fall wäre sie unplugged.