Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK
© VDP.Weingut Dönnhoff

VDP.WEINGUT
DÖNNHOFF

„WIR SIND WELTWEIT BEKANNT FÜR ELEGANTE RIESLINGE, DIE AUF SPANNENDE ART DIE GEOLOGISCHE VIELFALT DER BÖDEN UNSERER REGION WIDERSPIEGELN.“

CORNELIUS DÖNNHOFF ÜBER SEINE WEINE UND SEIN WEINGUT IN OBERHAUSEN

H. Dönnhoff

Bahnhofstraße 11
55585 Oberhausen/Nahe

Tel+49 (0)6755/263
Fax+49 (0)6755/1067
Mailweingut@doennhoff.com
Verkaufszeiten
Montag bis Freitag 8-12 und 13-17 Uhr, Samstag nach Vereinbarung, Sonn- und Feiertage geschlossen

VDP: Was ist das Besondere an Ihrem Weingut?

Cornelius Dönnhoff: Schon seit über 250 Jahren sind wir hier in Oberhausen an der Nahe zu Hause, im landschaftlich äußerst reizvollen Tal zwischen Niederhausen und Schloßböckelheim. Wir sind weltweit bekannt für elegante Rieslinge, die auf spannende Art die geologische Vielfalt der Böden unserer Region widerspiegeln. Wir empfinden es als großes Glück, in einigen der berühmtesten Lagen der Nahe unsere Rieslinge anzubauen. Dieser Herausforderung stellen wir uns mit Freude, in Verantwortung für die Natur und unsere Heimat. Mit Nieder- und Oberhausen, Schloßböckelheim, Norheim sowie Roxheim und Bad Kreuznach fächert sich unser Besitz breit auf und deckt Dutzende von Gesteinsarten und Bodencharakteristika ab, die sich in unseren Weinen widerspiegeln. Bei uns haben Sie also die ganze weiße Vielfalt der Nahe in einem Betrieb!

VDP: Was ist Ihre Weingutsphilosophie?

Cornelius Dönnhoff: Wir lieben unsere historischen Wurzeln und tragen Verantwortung für die Weinberge an der mittleren Nahe, im Sinne der dortigen Landschaft wie auch der Weinkultur. Im Einklang mit und aus Respekt vor der Natur.

VDP: Welchen Weinstil streben Sie an? Haben Sie eine Lieblingsrebsorte?

Cornelius Dönnhoff: Ganz klar der Riesling, wobei hier der Fokus auf sehr klaren, komplexen, langlebigen, mineralischen und finessenreichen Weinen liegt, die ihre Herkunft zum Ausdruck bringen. Aber wir nehmen auch die Burgundersorten sehr ernst, die 20 Prozent der Anbaufläche ausmachen.

VDP: Welchen Ihrer Weine würden Sie jemandem empfehlen, der Ihr Weingut noch nicht kennt – sozusagen als Einstieg?

Cornelius Dönnhoff: Um unser Weingut und unsere Weine kennen- und verstehenzulernen, reicht schon ein Schluck Tonschiefer Riesling. Dieser Wein hat bereits einen deutlichen Terroirbezug. Der fragile schwarzgraue Schiefer ist perfekt für herrlich elegante Weine. Ein gehaltvoller, mineralischer Wein mit finessenreichem Fruchtaroma und feinrassigem Säurespiel, hauptsächlich aus der
VDP.GROSSEN LAGE® LEISTENBERG in Oberhausen. Trinkt sich zu jeder Gelegenheit mit viel Vergnügen!
 

VDP: Auf welchen Wein sind Sie ganz besonders stolz?

Cornelius Dönnhoff: Auf das VDP.GROSSE GEWÄCHS® aus der Lage HERMANNSHÖHLE in Niederhausen. Ein Wein aus einer der berühmtesten aller Nahe-Lagen. Eine reine Südlage, 130 bis 175 Meter über NN. Die Böden sind größtenteils aus schwarzgrauem Schiefer, vermischt mit vulkanischem Eruptivgestein, Porphyr und Kalkstein. Hier wachsen grandiose Weine, sowohl trockene als auch edelsüße Prädikate, die mit ihrer Komplexität, Kraft, Eleganz und Lagerfähigkeit viel zu dem guten Ruf deutscher Weine weltweit beigetragen haben. Gleich vier Mal gewannen wir den deutschen Riesling Cup mit diesem außergewöhnlichen Wein.

„NACH DER LESE IST VOR DER LESE.“

VDP: Was sind Ihre nächsten Ziele?

Cornelius Dönnhoff: Nach der Lese ist vor der Lese – somit sollte immer der neue Jahrgang das nächste Ziel sein.

VDP: Wie vereinen Sie Tradition und Innovation?

Cornelius Dönnhoff: Das eine schließt das andere ja nicht aus. Das tiefe Verständnis für großartige Weinberge in außergewöhnlichen Lagen hat unsere Familie geprägt. Die Liebe zu den Reben und der alljährliche neue Traum von unverwechselbaren Weinen wurde dabei über die Generationen weitergegeben. Wobei natürlich auch Innovationen in die Betriebsabläufe mit einfließen, wenn sie uns unserem Ziel etwas näherbringen.

VDP: Warum sollte man Ihr Weingut noch besuchen?

Cornelius Dönnhoff: Falls Sie einmal dem Trubel entfliehen wollen, sind Sie bei uns gut aufgehoben. Die Region bietet eine Vielzahl an Aktivitäten und kulinarischen Genüssen, weit weg vom alltäglichen Stress. Nach einer genussvollen, informativen Probe in unserem Weingut lohnt immer ein kleiner Ausflug auf den Lemberg, von welchem Sie die schönste Seite des Nahetals sehen. Und einige von unseren besten Lagen, etwa den FELSENBERG in Schlossböckelheim, die HERMANNSHÖHLE in Niederhausen oder unsere Monopollage BRÜCKE in Oberhausen auf einen Blick erkunden und bestaunen können.

Fotos: © Copyrights 2019 VDP.Weingut Dönnhoff