Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK
MICHAEL und CHRISTINE GUTZLER

VDP.WEINGUT
GUTZLER

„UNSERE WEINE SPIEGELN NATÜRLICH NICHT NUR DEN BODEN WIDER, AUF DEM SIE WACHSEN, SONDERN AUCH UNS SELBST.“

MICHAEL GUTZLER ÜBER SEINE WEINE UND SEIN WEINGUT IM WONNEGAU

Gutzler

Roßgasse 19
67599 Gundheim

Tel+49 (0)6244/905221
Fax+49 (0)6244/905241
Mailinfo@gutzler.de
Verkaufszeiten
nach Vereinbarung
Inhaber

Michael Gutzler

Kellermeister

Michael Gutzler

Im VDP seit

2006

Rebfläche in Hektar

16,00 Hektar

Flaschenproduktion

110 000

Rebsorte

36% Spätburgunder, 34% Riesling, 25% Weiss- & Grauburgunder sowie Silvaner, Chardonnay und 5% weitere Rebsorten

VDP: Was ist das Besondere an Ihrem Weingut?

Michael Gutzler: Alles, was uns ausmacht, unsere Liebe zu unserem Beruf, spüren und schmecken Sie ganz sicher in unseren Weinen, unseren Bränden und unserem Sekt. Unsere Weine spiegeln natürlich nicht nur den Boden wider, auf dem sie wachsen, sondern auch uns selbst. Bodenständig und traditionell, aber auch modern und weltoffen. Charakterstark, mit Ecken und Kanten statt beliebiger Gefälligkeit. Natürlich und kraftvoll, ohne dick aufzutragen.

Wir besitzen Parzellen in hervorragenden, berühmten Lagen, in Westhofen zum Beispiel MORSTEIN, BRUNNENHÄUSCHEN und in Worms das LIEBFRAUENSTIFT-KIRCHENSTÜCK. Bemerkenswert ist sicher auch, dass wir unsere Rebstöcke dichter anpflanzen (65 Zentimeter Stockabstand) als gewöhnlich – so können sie tiefer wurzeln und deutlich mehr natürlich gelagerte Mineralien aufnehmen als üblich. Dazu bekommen sie auch in trockenen Jahreszeiten immer ausreichend Wasser und die insgesamt geringere Einzelstockbelastung erhöht die wertgebenden Inhaltsstoffe zusätzlich.

Wie detailverliebt wir an der Qualität unserer Weine arbeiten, zeigt auch der Gewölbekeller, in dem wir sie lagern. Gebaut aus alten, per Hand aufbereiteten Ziegeln, sorgt er zusammen mit dem offenen Boden für die perfekte Umgebungstemperatur und Luftfeuchtigkeit beim Reifeprozess.

VDP: Was ist Ihre Weingutsphilosophie?

Michael Gutzler: Natur erleben und Leidenschaft schmecken. Spitzenweine entstehen nicht durch Zufall. Exzellente Weinlagen, starke Ertragsreduzierung und nicht zuletzt die Harmonie zwischen der Natur, den Besonderheiten des Bodens, den Reben und dem Winzer sind entscheidend.

„UNSERE WEINGUTSPHILOSOPHIE LAUTET: NATUR ERLEBEN UND LEIDENSCHAFT SCHMECKEN.“

VDP: Welchen Weinstil streben Sie an?

Michael Gutzler: Oberstes Ziel bei allem: den typischen Charakter unseres Bodens und unserer Rebsorten so herauszuarbeiten, dass ein wirkliches Geschmackserlebnis entsteht – kraftvoll und elegant. Unsere Lieblingsrebsorte ist der Spätburgunder, aber auch beim Riesling sind wir auf international anerkanntem Qualitätsniveau.

VDP: Welchen Ihrer Weine würden Sie jemandem empfehlen, der Ihr Weingut noch nicht kennt – sozusagen als Einstieg?

Michael Gutzler: Schwer zu sagen – das kommt ganz auf den Kunden an. Ich würde als Einstiegswein unseren Spätburgunder VDP.GUTSWEIN empfehlen.

VDP: Auf welchen Wein sind Sie ganz besonders stolz?

Michael Gutzler: Auf unser Aushängeschild – unser BRUNNENHÄUSCHEN Spätburgunder VDP.GROSSES GEWÄCHS®. Das ist die Vorstellung, die ich von einem großen Spätburgunder habe.

BRUNNENHÄUSCHEN
Spätburgunder GG
VDP.GROSSES GEWÄCHS®

VDP: Warum sind Sie Winzer geworden?

Michael Gutzler: Aus purer Begeisterung. Und weil ich die Vielseitigkeit des Berufs liebe: mit der Natur zu arbeiten, im Keller die Vorgänge zu beobachten – und mit vielen verschieden Arten von Menschen zu kommunizieren. Übrigens wollte ich schon mit sechs Jahren Winzer werden – damals allerdings hauptsächlich wegen der tollen Traktoren und der vielen Geräte.

VDP: Haben Sie Vorbilder oder Mentoren?

Michael Gutzler: Werner Knipser. Seine ehrliche, bodenständige und familiäre Art hat mich immer beeindruckt.

VDP: Was sind Ihre nächsten Ziele?

Michael Gutzler: Gesund zu bleiben, um mit meiner Familie und unserem Team weiter an der Einzigartigkeit unserer Weine feilen zu können.

VDP: Wie vereinen Sie Tradition und Innovation?

Michael Gutzler: Der gesunde Mix macht's. Traditionell setzen wir auf Holzfassausbau und Verarbeitung ohne Pumpe – wie früher, nur mit Förderbändern oder Kippsystemen.