JOHANNES ESER

VDP.WEINGUT
Johannishof

„MEIN WEINSTIL IN DREI WORTEN: MINERALISCH, LANGLEBIG, RIESLING!!!“

JOHANNES ESER ÜBER SEINE WEINE UND SEIN WEINGUT IN JOHANNISBERG

Johannishof

Grund 63
65366 Johannisberg

Tel+49 (0)6722/8216
Fax+49 (0)6722/6387
E-Mailinfo@weingut-johannishof.de
Verkaufszeiten
Mo-Fr 8.00-12.00, 13.00-18.00; Sa 10.00-15.00; Vinothek Weintempel: Sa 15.00-18.00 Uhr; So: 11.00-17.00 Uhr
Inhaber:in

Johannes Eser

Kellermeister:in

Johannes Eser

Im VDP seit

1994

Rebfläche in Hektar

17,80 Hektar

Rebsorte

99% Riesling, 1% Weissburgunder

VDP: Was ist das Besondere an Ihrem Weingut?

Johannes Eser: Wir sind in 10ter Generation familiengeführt – und setzen 100 Prozent auf Riesling! Bemerkenswert sind sicher auch unsere Berglagen in Johannisberg und Rüdesheim, die unsere fruchtigen und mineralischen Rieslinge hervorbringen.


VDP: Was ist Ihre Weingutsphilosophie?

Johannes Eser: Den Boden schmeckbar machen. Und die Symbiose von Tradition und Moderne stetig weiterentwickeln.

VDP: Welchen Weinstil streben Sie an?

Johannes Eser: Mineralisch, langlebig, Riesling!!!


VDP: Welchen Ihrer Weine würden Sie jemandem empfehlen, der Ihr Weingut noch nicht kennt – sozusagen als Einstieg?

Johannes Eser: Unseren 2018er Terra Nostra trocken VDP.GUTSWEIN.

„ICH BIN EINFACH FASZINIERT VON DER NATUR UND DEN REBEN!“

VDP: Auf welchen Wein sind Sie ganz besonders stolz?

Johannes Eser: Auf den 2017er BERG ROTTLAND Riesling GG VDP.GROSSE LAGE®.


VDP: Warum sind Sie Winzer geworden?

Johannes Eser: Ich bin einfach fasziniert von der Natur und den Reben!

BERG ROTTLAND
RIESLING GG
VDP.GROSSE LAGE®

VDP: Haben Sie Vorbilder, Mentoren?

Johannes Eser: Meinen Vater natürlich, Erwein Graf Matuschka und Bernhard Breuer.


VDP: Was sind Ihre nächsten Ziele?

Johannes Eser: Wir wollen noch mehr auf dem Markt präsent sein. Das gilt fürs In- wie Ausland.

VDP: Halten Sie an Traditionen fest, wenn ja: an welchen?

Johannes Eser: Die händische Arbeit mit Fachpersonal im Weinberg ist uns sehr wichtig. Auch setzen wir auf Holzfassausbau und einen schonenden Umgang mit unseren wertvollen Ressourcen.


VDP: Warum sollte man Ihr Weingut noch besuchen?

Johannes Eser: Das Mittelrheintal ist Weltkulturguterbe! Der Rheinsteig ist für Wanderer immer ein tolles Erlebnis. Und dann sollte man unbedingt einmal den Mühlenwanderweg entlangspazieren, wenn man ein Faible für Romantik hat – und wer hat das nicht?

©2022

Fotos: Peter Bender