Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK
URBAN KAUFMANN © Spitzbarth und Partners

VDP.WEINGUT
KAUFMANN

„WIR SIND DIE EXOTEN IM REIGEN DER RHEINGAUER TRADITIONSWEINGÜTER.“

URBAN KAUFMANN ÜBER SEINE WEINE UND SEIN WEINGUT IN HATTENHEIM

Kaufmann

Rheinallee 6
65347 Eltville - Hattenheim

Tel+49 (0)6723/2475
Fax+49 (0)6723/7963
Mailinfo@kaufmann-weingut.de
Verkaufszeiten
Mo-Fr 8.00-18.00; Sa 9.00-13.00 sowie nach Vereinbarung
Inhaber

Urban Kaufmann

Kellermeister

Urban Kaufmann

Im VDP seit

1994

Rebfläche in Hektar

18,00 Hektar

Flaschenproduktion

140 000

Rebsorte

75% Riesling, 15% Spätburgunder, 10% Weiss- & Grauburgunder sowie Chardonnay

Geologie

leichte tertiäre Mergelböden, tiefgründige Lösse und Lösslehme, steinig-grusige Buntschieferverwitterungsböden

Weinprobe
Wein- und Käseproben sowie Käsefondue Events in der Vinothek oder im Weinkeller für bis zu 50 Personen
Öko-Zertifizierung

VDP: Was ist das Besondere an Ihrem Weingut?

Urban Kaufmann: Wir sind die Exoten im Reigen der Rheingauer Traditionsweingüter. Ich als Schweizer Käsemeister und meine Frau als Fränkin, die früher einmal Geschäftsführerin des VDP war, wagen einen Neuanfang in ihrer Lebensmitte – auf einem wunderschönen Weingut im Rheingau. Abgesehen davon, dass guter Käse und guter Wein generell bestens zueinander passen, ist das doch eine recht ungewöhnliche Geschichte!

Bei Eva und mir, da kam einfach einiges an Schicksal, Fügung und Glück zusammen. Und unsere Vorstellungen davon, Wein zu machen, harmonieren glücklicherweise so gut wie unser Zusammensein. Wir leben und arbeiten nachhaltig: Unsere Weine sind biologisch und biodynamisch zertifiziert. Als kleine Reminiszenz an meine Heimat und meine berufliche Vergangenheit gibt es bei uns regelmäßig Weinproben mit Original Schweizer Käsefondue – Sie sind herzlich eingeladen!

VDP: Was ist Ihre Weingutsphilosophie?

Urban Kaufmann: Rheingauer Wein in Schweizer Perfektion. Wir konzentrieren uns aufs Wesentliche, sind geradlinig, puristisch, modern – und machen alles doch mit viel Freude und Herz.

VDP: Welchen Weinstil streben Sie an?

Urban Kaufmann: Leicht verständlich und doch komplex soll unser Wein sein, eine klare Frucht haben, trocken und mit animierender Säure ausgestattet.

VDP: Haben Sie eine Lieblingsrebsorte?

Urban Kaufmann: Pinot Noir und Riesling.

VDP: Welchen Ihrer Weine würden Sie jemandem empfehlen, der Ihr Weingut noch nicht kennt – sozusagen als Einstieg?

Urban Kaufmann: Unseren Volltreffer, den tell Riesling.

tell
Rheingau Riesling
VDP.WEINGUT KAUFMANN

VDP: Auf welchen Wein sind Sie ganz besonders stolz?

Urban Kaufmann: Auf unseren 2016 HASSEL Pinot Noir GG VDP.GROSSE LAGE® – laut Eichelmann der beste Pinot Noir des Rheingaus!

„BEI MEINER FRAU UND MIR, DA KAM EINFACH EINIGES AN SCHICKSAL, FÜGUNG UND GLÜCK ZUSAMMEN.“

VDP: Warum sind Sie Winzer geworden?

Urban Kaufmann: Wie eingangs schon angedeutet, ist es eine wahre Lovestory – eine Liebe zum Wein und zu meiner Frau. Nachdem ich mit meiner Käserei schon erfolgreich war, suchte ich 2012 nach einem Weingut – und nach einer Partnerin. Ich war 40, hatte immer nur gearbeitet, und das auch noch auf dem Land – da fällt es schwer, die Richtige zu finden! Durch allerlei glückliche Umstände traf ich Eva und mit der Zeit entstand zwischen uns eine tiefe Verbundenheit und Liebe, die hier auf unserem Weingut ein vorläufiges Happy End gefunden hat. Als Jungwinzer war es für mich von Vorteil, dass ich früher Käse produziert habe – ich habe die Genauigkeit und Präzision im Weinkeller fortgesetzt. Allerdings durfte ich zum Beispiel auch lernen, dass es bei der Gärtemperatur des Weines nicht auf ein halbes Grad ankommt. Geholfen hat mir dabei Hans Lang. Er war lange Jahre Besitzer des Weinguts und hat mich in meinem ersten Jahr im Rheingau unterstützt und beraten.

VDP: Haben Sie Vorbilder?

Urban Kaufmann: Alle Spitzenwinzer dieser Welt, deren göttliche Getränke ich als privater Weinliebhaber so genossen habe. Ich wollte immer einer von ihnen werden.

VDP: Was sind Ihre nächsten Ziele?

Urban Kaufmann: Höchstpunktzahlen in den bewährten Weinführern.

VDP: Wie vereinen Sie Tradition und Innovation?

Urban Kaufmann: Wir konzentrieren uns auf die traditionellen Rebsorten des Rheingaus – Riesling und Spätburgunder, der bei uns aber Pinot Noir heißt. Bei der Biodynamie beschäftigen wir uns unter anderem mit den alten Bauernweisheiten, die oft mit den kosmischen Zyklen und Kräften zu tun haben und mit den Heilkräften der natürlichen Pflanzentees und Präperaten … sehr spannend!

Fotos: © VDP.Weingut Kaufmann by Veruska Bohn, Hermann Heidel, Spitzbarth und Partners, Markus Kirchgässer