Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK

VDP.WEINGUT
ZUR SCHWANE

„UNSER ROMANTIK-HOTEL WIRD ERGÄNZT DURCH FINE-DINING IN GLEICH ZWEI RESTAURANTS.“

BETRIEBSLEITER CHRISTIAN KALLISCH ÜBER SEINE WEINE UND SEIN WEINGUT IN VOLKACH

Zur Schwane

Erlachhof 7
97332 Volkach

Tel+49 (0)9381/71760
Fax+49 (0)9381/717620
Mailweingut@schwane.de
Verkaufszeiten
Mo-Sa 8.00-18.00 sowie nach Vereinbarung
Inhaber

Eva Pfaff-Düker und Ralph Düker

Betriebsleiter: Christian Kallisch
Kellermeister

Stefan Ott

Im VDP seit

1993

Rebfläche in Hektar

27,00 Hektar

Flaschenproduktion

200 000

Rebsorte

50% Silvaner, 20% Riesling, 20% Burgunder, 10% Sonstige

Geologie

Muschelkalk

Anbaugebiet

Franken

Weinprobe
Verkostung unserer Weine täglich möglich; kleine, regionale Speisen und herzhafte Brotzeiten nach Vereinbarung
Mitgliedschaften

VDP: Was ist das Besondere an Ihrem Weingut?

Christian Kallisch: Die Kombination aus bodenständiger fränkischer Lebensart und (Wein-)Kultur auf höchstem Niveau. Das sehen Sie schon an unserem denkmalgeschützten Stammhaus und dem modernen Weingutsgebäude, das durch den bayerischen Architekturpreis ausgezeichnet wurde. Unser Romantik-Hotel wird ergänzt durch Fine-Dining in gleich zwei Restaurants – schauen Sie gerne bei uns herein!

VDP: Was ist Ihre Weingutsphilosophie?

Christian Kallisch: Die Qualität entsteht im Weinberg. Wir konzentrieren uns auf wenige starke Lagen mit ausgeprägtem Charakter.

VDP: Welchen Weinstil streben Sie an?

Christian Kallisch: Mineralische Weine, die beim Weinliebhaber viel Genuss und Lust auf mehr erzeugen.

VDP: Haben Sie eine Lieblingsrebsorte?

Christian Kallisch: Silvaner in allen Facetten – und auf jeder Stufe der VDP.Pyramide.

„ANGEFANGEN HAT ALLES MIT WEINREISEN, AUF DIE MICH MEINE ELTERN MITNAHMEN.“

VDP: Welchen Ihrer Weine würden Sie jemandem empfehlen, der Ihr Weingut noch nicht kennt – sozusagen als Einstieg?

Christian Kallisch: Unseren Volkach Silvaner VDP.ORTSWEIN. Der Wein steht für unser Haus und unsere Philosophie. Einerseits verspielt, aber auch herzhaft fränkisch.
 

VDP: Auf welchen Wein sind Sie ganz besonders stolz?

Christian Kallisch: Auf den Volkach Weißburgunder VDP.ORTSWEIN. Ein Wein aus dem Holzfass mit viel Schmelz, der ein langanhaltendes Geschmackserlebnis verspricht.

VDP: Warum sind Sie Winzer geworden?

Christian Kallisch: Die Verbindung zwischen Natur und Wein ist einfach die perfekte Kombination für ein langes Leben. Angefangen hat alles mit Weinreisen, auf die mich meine Eltern mitnahmen. Die schönen Weinberge, die vielen Weingüter und das gute Essen – das hat mich einfach begeistert! Später öffnete mir eine Reise ins und durchs Burgund die Augen dafür, was mit Wein alles möglich ist.

VDP: Haben Sie Vorbilder?

Christian Kallisch: Ja: das Burgund und auch einzelne Persönlichkeiten. Hier gilt für mich immer der Satz: „Was kann ich für meine Weinstilistik daraus ableiten?“

VDP: Was sind Ihre nächsten Ziele?

Christian Kallisch: Die Profilierung der Rebsorten auf das Wesentliche zu beschränken. Mich auf Silvaner, Burgunder und Scheurebe konzentrieren.

VDP: Wie vereinen Sie Tradition und Innovation?

Christian Kallisch: In Silvaner, die anspruchsvoll sind, aber auch den Zeitgeist berücksichtigen. Ganz klar: Dieser Wein wird immer im Bocksbeutel erscheinen!

VDP: Warum sollte man Ihr Weingut noch besuchen?

Christian Kallisch: Wegen unserer beiden Restaurants. In der „Schwane 1404“ erwartet Sie gehobene Heimatküche mit Herz und Bauch in Verbindung mit Weinen aus unserem VDP.PRÄDIKATSWEINGUT. In unserem Fine-Dining-Restaurant „Weinstock“ erleben Sie die Symphonie der Aromen – mit dem Spannungsbogen großer fränkischer Weine. Daneben können Sie natürlich auch – am besten mit Picknickkorb und einem Glas Silvaner ausgestattet – am Brünnle am Volkacher Ratsherr die Abendsonne genießen. Oder mit dem Kanu am Fuße der Toplagen auf dem Main entspannen.

Fotos: © Copyrights 2019 VDP.Weingut Zur Schwane