Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK
PAUL WELTNER

VDP.WEINGUT
PAUL WELTNER

„DER AUSBAU IM KELLER DARF NICHT DEN KERN DER HERKUNFT VERWISCHEN.“

PAUL WELTNER ÜBER SEINE WEINE UND SEIN WEINGUT IN RÖDELSEE

Paul Weltner

Wiesenbronner Straße 17
97348 Rödelsee

Tel+49 (0)9323/3646
Fax+49 (0)9323/3846
Mailinfo@weingut-weltner.de
Verkaufszeiten
Mo-Fr 9.00-12.00, 13.30-18.00; Sa 10.00-15.00
Inhaber

Paul Weltner

Kellermeister

Paul Weltner

Im VDP seit

1993

Rebfläche in Hektar

10,50 Hektar

Flaschenproduktion

70 000

Rebsorte

60% Sylvaner sowie u.a. Riesling, Weiss- und Spätburgunder, Müller-Thurgau, Scheurebe, Sauvignon Blanc

Geologie

Gipskeuper mit Schilfsandstein und Dolomit, toniger Mergel

Anbaugebiet

Franken

Weinprobe
Weinprobe nach Anmeldung möglich

VDP: Was ist das Besondere an Ihrem Weingut?

Paul Weltner: Wir sind das älteste Weingut in Rödelsee, jetzt in der vierten Generation. Und wir schaffen es, in einer besonderen klimatischen Nische des Schwanberges in der VDP.GROSSEN LAGE® KÜCHENMEISTER einen unverwechselbaren Klassiker entstehen zu lassen. Auf der Gipskeuperformation, mit Estherien und Myophorienschichten wächst hier, in der südwestlich ausgerichteten Lage, ein kräuterwürziger, druckvoll eleganter Wein. Speziell der Sylvaner, der bei uns im Betrieb 60 Prozent der Anbaufläche einnimmt , ergibt unkopierbare feine Weine mit großem Lagerpotenzial.

VDP: Was ist Ihre Weingutsphilosophie?

Paul Weltner: Naturnaher Anbau mit gesunden vitalen Böden – kombiniert mit sensibler Handarbeit und Feingefühl für die Reben im Weinberg. Das ist für uns die Grundlage für lebendige, eigenständige Weine.

VDP: Welchen Weinstil streben Sie an?

Paul Weltner: Feine Weine, die ihre Herkunft unmissverständlich widerspiegeln. Die Feinheit und die innere Dichte der Weine vom Schwanberg vereinen. Und klar: Unsere Lieblingsrebsorte ist der Sylvaner.

VDP: Welchen Ihrer Weine würden Sie jemandem empfehlen, der Ihr Weingut noch nicht kennt – sozusagen als Einstieg?

Paul Weltner: Der Silvaner VDP.GUTSWEIN demonstriert schon großartig, wie viel Spaß ein durchgegorener Wein machen kann. Ein Wein, der vom Extrakt lebt und ungeschminkt zeigt, wie viel schon in dieser Kategorie in einem Sylvaner steckt.

VDP: Auf welchen Wein sind Sie ganz besonders stolz?

Paul Weltner: Der Rödelseer Küchenmeister Sylvaner, VDP.ERSTE LAGE® ist so ein Ikon-Wein, den man einfach in so einer Familie erbt. Dieser wunderbar vielschichtige, sich ständig ändernde und neue feine Facetten zeigende, lebendige Wein fasziniert jedes Jahr aufs Neue.

„DER VDP.GUTSWEIN SYLVANER IST WIE EIN RAMONES SONG – ER PACKT DICH, WIRBELT DICH 1.20 MINUTEN HERUM, UND DANN SUCHST DU NUR NOCH DIE REPEAT-TASTE.“

VDP: Warum sind Sie Winzer geworden?

Paul Weltner: Nach dem langsamen Rantasten an den Beruf war erstmal alles außerhalb Frankens interessanter. Ich entdeckte saftige und fruchtige Weine und wollte in jungen Jahren mit dem heimischen Stil brechen. Und dann habe ich in der Ferne umso mehr entdeckt, was der fränkische Stil für Eigenheiten zu bieten hat!

VDP: Haben Sie Vorbilder oder Mentoren?

Paul Weltner: Inspirierend waren immer die Menschen, die offen für Neues und interessiert am Leben sind. Schubladendenken langweilt mich.

VDP: Was sind Ihre nächsten Ziele?

Paul Weltner: Rentner :-)

HOHELEITE
Sylvaner GG
VDP.GROSSE LAGE®

VDP: Wie vereinen Sie Tradition und Innovation?

Paul Weltner: Traditionen finde ich spannend – zu sehen, wie unsere Väter und Großväter, die einen ganz anderen Blick auf die Natur hatten, mit ihr umgegangen sind. Aber man muss sich diese Traditionen genau anschauen und in die neue Zeit übersetzen. Wie wir es beim Bocksbeutel gemacht haben. Mit einem schmalen Etikett die Rundungen nicht noch betonen, sondern in die Länge ziehen.
 

VDP: Warum sollte man Ihr Weingut noch besuchen?

Paul Weltner: Vom Schwanberg als höchster Erhebung im Weinland Franken haben Sie einen herrlichen Blick in die Weite. Mit der Südwestausrichtung gibt’s im Küchenmeister sensationelle Sonnenuntergänge zu erleben – am besten mit einem Küchenmeister Sylvaner im Glas.

VDP: Wenn Ihr Wein Musik wäre, welche wäre es?

Paul Weltner: Der VDP.GUTSWEIN Sylvaner ist wie ein Ramones Song – er packt Dich, wirbelt Dich knapp anderthalb Minuten herum, und dann suchst Du nur noch die Repeat-Taste! Der Lagensylvaner ist dann eher wie ein Jazzstück – feiner, leiser, verspielter. Er improvisiert im Mittelbau und driftet in leisen Tönen ab – um aber am Ende immer wieder auf den Punkt zurückzukommen.