Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK

VDP.AUFGETISCHT
GARNELEN-RISOTTO

One-Pot-Gerichte in allen Ehren – aber einem Klassiker wie dem Risotto können diese niemals das Wasser reichen. Gerade im Sommer das ideale Gericht für laue Abende auf der Terrasse mit einem Glas VDP.Wein.

Eine besonders schmackhafte Variante – das Garnelen-Risotto – möchten wir, vom VDP.Team, Ihnen heute ans Herz legen. Laden Sie sich (Corona-konform) ein paar Freund*innen ein, bestellen Sie 4,5,6… Flaschen bei unseren VDP.Weingütern oder bei der Weinhandlung Ihres Vertrauens und der Abend ist gerettet.

Keine Angst, Risotto ist definitiv kein Hexenwerk und dauert auch ganz bestimmt nicht lang. Unsere Variante mit Tomaten, Garnelen, Frühlingszwiebeln und einem Hauch von Estragon ist absolut erfrischend und lässt Risotto-Herzen höherschlagen.

Das Rezept

Zutaten für ca. vier Personen | Dauer: ca. 45 Minuten

300g                Risotto-Reis

225g                Garnelen

300g                frische Tomaten

4-6                   Frühlingszwiebeln

150g                Parmesan

150ml              Weißwein

500ml              Gemüsefond

500ml              Krustentierfond

40g                  Butter

Etwas              Estragon

Etwas              Salz, Pfeffer, Olivenöl

  1. Tomaten häuten und entkernen: Wasser zum Kochen bringen, den Strunk der Tomate entfernen sowie die Tomate kreuzförmig anschlitzen. Die Tomaten für 30-50 Sekunden in das kochende Wasser geben, mit einem Sieb herausholen und in kaltes Wasser geben. Nun kann die Tomatenhaut ganz einfach abgezogen werden. Danach die Tomaten halbieren und die Kerne durch leichtes Quetschen grob entfernen.
  2. Tomaten würfeln, Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und den Parmesan reiben.
  3. Olivenöl in einen Topf geben und den hellen Teil der Frühlingszwiebel sowie den Risottoreis hinzugeben. Kurz anrösten und mit Weißwein ablöschen.
  4. Sobald der Wein durch den Reis aufgesogen wurde, nach und nach mit Gemüse- oder Krustentierfond ein wenig verflüssigen. Den Fond jedoch niemals komplett hinzugeben. So hat der Risottoreis Zeit langsam zu garen. Den Vorgang solange wiederholen bis der Risottoreis kurz vor der gewünschten Konsistenz ist.
  5. Dann die Tomaten, die restlichen Frühlingszwiebeln und die Garnelen hinzufügen und mit garen. Mit Salz, Estragon und etwas Pfeffer würzen.
  6. Sobald alles gar ist, ca. 100g des Parmesans sowie ein Stück Butter hinzufügen.
  7. Das Garnelen-Risotto mit geriebenem Parmesan servieren.

Der passende Wein

VDP.Weingut Wagner Stempel | Rheinhessen
2018 Siefersheim Riesling | VDP.AUS ERSTEN LAGEN

Der intensive und komplexe Duft von Weinbergspfirsich und Aprikose wird mit vegetativen Noten von Minze und Zitronenmelisse unterlegt. Die frische, lebendige Säure und der überaus mineralische Körper des Riesling vom Porphyr vom VDP.Weingut Wagner-Stempel harmonieren wunderbar zum Garnelen-Risotto.