Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK

VDP.WEINGUT
EGON SCHÄFFER

„WIR BAUEN AUSSCHLIESSLICH DEN TRADITIONELL TROCKENEN FRANKENWEIN AUS DEN FRÄNKISCHEN TRADITIONSSORTEN AN.“

PETER SCHÄFFER ÜBER SEINE WEINE UND SEIN WEINGUT IN VOLKACH/ESCHERNDORF

Egon Schäffer

Astheimer Straße 17
97332 Volkach-Escherndorf

Tel+49 (0)9381/9350
Fax+49 (0)9381/4834
Mailinfo@weingut-schaeffer.de
Mo-Sa 9.00-19.00
Inhaber

Egon Schäffer

Kellermeister

Peter Schäffer

Im VDP seit

1974

Rebfläche in Hektar

3,50 Hektar

Flaschenproduktion

25 000

44% Silvaner, 22% Müller-Thurgau, 15% Riesling sowie Schwarzriesling, Weissburgunder, Bacchus und Spätburgunder

VDP: Was ist das Besondere an Ihrem Weingut?

Peter Schäffer: Unsere Familie wurde erstmals 1524 urkundlich in Escherndorf erwähnt. In diesem Ort, der zur einen Seite an den steilen Hängen des Escherndorfer Lumps und zur anderen Seite direkt am Main liegt, konnte man nichts anderes als Weinbau betreiben. Wir sind in der vierten Generation Selbstvermarkter und flaschenfüllender Betrieb. Und wir setzen seit jeher auf trockene Weine.

VDP: Was ist Ihre Weingutsphilosophie?

Peter Schäffer: Naturnahe Weinbergsarbeit – aus großem Respekt zu dem Kulturgut Wein und der Natur. Im Keller herrscht „Kontrolliertes Nichtstun“, wie es unser großes Idol Hans-Günter Schwarz einmal prägnant auf den Punkt gebracht hat.

VDP: Welchen Weinstil streben Sie an? Haben Sie eine Lieblingsrebsorte?

Peter Schäffer: Unsere Lieblingsrebsorte ist Silvaner, denn keine andere gibt den Muschelkalkböden unserer Heimat eine bessere Bühne. Wir möchten, dass unsere Weine unsere Heimat und Böden perfekt widerspiegeln. Deshalb verzichten wir auf Reinzuchthefen, Enzyme etc.

VDP: Welchen Ihrer Weine würden Sie jemandem empfehlen, der Ihr Weingut noch nicht kennt – sozusagen als Einstieg?

Peter Schäffer: Unseren Escherndorf Silvaner VDP.ORTSWEIN, da er unseren klaren, auf den Boden und Jahrgang bezogenen Ausbaustil perfekt zur Geltung bringt.

„WIR WOLLTEN EINFACH HERAUSFINDEN, WIE SILVANER IM FASS REIFT!“

VDP: Auf welchen Weine sind Sie ganz besonders stolz?

Peter Schäffer: Auf unseren 2011 Escherndorfer Lump S7LVANER trocken. Er wurde über 7 Jahre ausgebaut, fünf Jahre davon im großen Holzfass. Wir wollten einfach herausfinden, wie Silvaner im Fass reift!

VDP: Warum sind Sie Winzer geworden?

Peter Schäffer: Da wir schon sehr lange Weinbau in der Familie betreiben, sind wir Generation um Generation herangeführt worden. Wir können uns beruflich nichts Besseres vorstellen.

VDP: Was sind Ihre nächsten Ziele?

Peter Schäffer: Den Holzfassanteil stetig erhöhen; mehr und mehr auf Bioanbau umstellen.

Eschendorfer Lump
S7LVANER
VDP.ERSTE LAGE®

VDP: Wie vereinen Sie Tradition und Innovation?

Peter Schäffer: Wir bauen ausschließlich traditionell trockenen Frankenwein aus den fränkischen Traditionsorten an. Wir versuchen mit neuen Maschinen einerseits Energie zu sparen und andererseits Boden, Reben und unseren Wein im Keller zu schonen.

VDP: Warum sollte man Ihr Weingut noch besuchen?

Peter Schäffer: Die ganze Mainschleife – unser Zuhause – ist jederzeit einen Besuch wert. Erstens bringt sie die besten Weine Frankens hervor. Aber sie ist auch eine der schönsten Gegenden Frankens – mit malerischen Mainauen, historischen Winzerdörfern, Wein- und Obstbau an steilen und sanften Hängen.