Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK
JULIA GLASER

VDP.WEINGUT
GLASER-HIMMELSTOSS

„WENN BEREITS DIE BASIS IN EINEM WEINGUT ÜBERZEUGT, ÜBERZEUGT AUCH DER REST BIS ZUR SPITZE.“

WOLFGANG GLASER ÜBER SEINE WEINE UND SEIN WEINGUT IN NORDHEIM AN DER MAINSCHLEIFE

Glaser-Himmelstoß

Langgasse 7
97334 Nordheim

Tel+49 (0)9381/4602
Fax+49 (0)9381/6402
Mailinfo@weingut-glaser-himmelstoss.de
Verkaufszeiten
Nordheim: Mo-Sa 09.00-18.00; So 14.00-17.00 Uhr ; Dettelbach: Mo-Sa 13.00-18.00, So 13.30-17.00, Di: Ruhetag
Inhaber

Monika und Wolfgang Glaser

Kellermeister

Wolfgang und Julia Glaser

Im VDP seit

1974

Rebfläche in Hektar

14,00 Hektar

Flaschenproduktion

100 000

Rebsorte

26% Silvaner, 23% Müller-Thurgau, 10% Riesling, 6% Spätburgunder sowie u.a. Weiss- & Grauburgunder, Scheurebe und Schwarzriesling

Geologie

im Trias entstandene Böden aus Muschelkalkverwitterungsgestein, Lehmanteilen und Flugsandauflagen

Anbaugebiet

Franken

Weinprobe
Vinothek Nordheim sowie Vinothek Dettelbach

VDP: Was ist das Besondere an Ihrem Weingut?

Wolfgang Glaser: Wir sind an zwei Standorten fest verwurzelt: Nordheim und Dettelbach. Unser Weingut ist ja das schöne Ergebnis einer glücklichen Heirat und der damit verbundenen Vereinigung der Weingüter Glaser und Himmelstoss. Daher verfügen wir über verschiedenste Terroirs, eine große Lagenvielfalt – und auch immer noch eine Vinothek an jedem Standort. In Dettelbach begrüßen wir Sie auch gern im angrenzenden Restaurant Himmelstoss mit regionaler, saisonaler, frischer Küche. Besonders ist außerdem der enge Familienzusammenhalt im Betrieb. Derzeit arbeiten drei Generationen bei uns Hand in Hand.

VDP: Was ist Ihre Weingutsphilosophie?

Wolfgang Glaser: Beste Weine im Einklang mit der Natur erzeugen.

VDP: Welchen Weinstil streben Sie an?

Wolfgang Glaser: Geradlinig, filigran, ehrlich. Mit einer Balance zwischen Mineralität und Frucht. Und wenn Sie nach unserer Lieblingsrebsorte fragen: Da haben wir viele.

VDP: Welchen Ihrer Weine würden Sie jemandem empfehlen, der Ihr Weingut noch nicht kennt – sozusagen als Einstieg?

Wolfgang Glaser: Grundsätzlich gilt: Wenn bereits die Basis in einem Weingut überzeugt, überzeugt auch der Rest bis zur Spitze. Also probieren Sie sich gerne erst einmal durch unsere VDP.GUTSWEINE!

Dettelbacher
Berg-Rondell
Silvaner, trocken
VDP.ERSTE LAGE

VDP: Auf welchen Wein sind Sie ganz besonders stolz?

Wolfgang Glaser: Auf unseren Dettelbacher Berg-Rondell Silvaner VDP.ERSTE LAGE®.

„ES LOHNT SICH, UNS ZU BESUCHEN, WEIL ES BEI UNS EINFACH WUNDERBAR FAMILIÄR, HERZLICH UND NATÜRLICH ZUGEHT.“

VDP: Warum sind Sie Winzer geworden?

Wolfgang Glaser: Das Leben und Arbeiten mit dem Wein wurde in unserer Familie schon immer hoch gehalten. Wein wurde gelebt, im Alltag – beruflich und privat. Das gilt bis heute.

VDP: Haben Sie Vorbilder?

Wolfgang Glaser: Ja sicher: die jeweilige vorherige Generation im Betrieb!

VDP: Was sind Ihre nächsten Ziele?

Wolfgang Glaser: Der Generationswechsel im Weingut.

VDP: Wie vereinen Sie Tradition und Innovation?

Wolfgang Glaser: Wir halten an Altbewährtem fest, bleiben aber trotzdem offen für Neues. Zum Altbewährten gehört für uns auf alle Fälle die Handarbeit im Weinberg, die Lese von Hand und die Erhaltung alter Rebbestände. Zum Neuen gehört zum Beispiel die optische Weiterentwicklung unserer Flaschen, der gedruckten Medien und natürlich ganz fundamental: die Anpassung an den Klimawandel.

VDP: Warum sollte man Ihr Weingut noch besuchen?

Weingut Glaser-Himmelstoss: Es lohnt sich, uns zu besuchen, weil es bei uns einfach wunderbar familiär, herzlich und natürlich ist. Ein Erlebnis sind auch das schöne Mittelalterstädtchen Dettelbach und die Weininsel an der Mainschleife mit ihren großartigen Weinbergen rundum – eine einzigartige Kulturlandschaft!