Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK
JOSEF MICHEL

VDP.WEINGUT
MICHEL

„UNSERE WEINE SOLLEN KRAFTVOLL UND AUSDRUCKSSTARK SEIN, ABER AUCH FINESSE BESITZEN.“

JOSEF MICHEL ÜBER SEINE WEINE UND SEIN WEINGUT IN ACHKARRREN

Michel

Winzerweg 24
79235 Vogtsburg-Achkarren

Tel+49(0)7662/429
Fax+49 (0)7662/763
Mailinfo@weingutmichel.com
Verkaufszeiten
Montag - Freitag: 13.30 - 17.00 Uhr Samstag: 10.00 - 13.00 Uhr sowie gerne nach Vereinbarung
Inhaber

Josef Michel

Kellermeister

Josef Michel

Im VDP seit

2018

Rebfläche in Hektar

13,00 Hektar

Flaschenproduktion

95 000

Rebsorte

30% Spätburgunder, 40% Grauburgunder, 20% Weißburgunder, 8% Chardonnay, 2% Müller-Thurgau

Geologie

Vulkanverwitterungsgestein, Löss

Anbaugebiet

Baden

VDP: Was ist das Besondere an Ihrem Weingut?

Josef Michel: Wir konzentrieren uns ausschließlich auf die Burgundersorten. Und mit der VDP.GROSSEN LAGE® SCHLOSSBERG bauen wir Wein in einer Spitzenlage an, die ebenso bekannt wie anerkannt ist.

VDP: Was ist Ihre Weingutsphilosophie?

Josef Michel: Wir haben über 80 verschiedene Parzellen. Alle werden möglichst individuell betreut, mit dem Ziel, eigenständige Weine zu erzeugen. Und allen widmen wir uns mit der gleichen Leidenschaft, das gilt für einen VDP.GUTSWEIN ebenso wie für eine VDP.GROSSE LAGE®.

VDP: Welchen Ihrer Weine würden Sie jemandem empfehlen, der Ihr Weingut noch nicht kennt – sozusagen als Einstieg?

Josef Michel: Nehmen Sie einen Schluck oder gleich eine ganze Flasche Achkarren Grauer Burgunder VDP.ORTSWEIN.

 

VDP: Warum sind Sie Winzer geworden?

Josef Michel: Zwei Gründe haben mich bewogen, im Alter von 20 Jahren zusammen mit meinen Eltern das Weingut Michel zu gründen: Einmal war da der Reiz der Selbständigkeit, auf eigenen Füßen zu stehen. Und zum anderen ist es einfach spannend und eine echte Herausforderung, den kompletten Prozess von der Pflanzung der Reben, Pflege der Weinberge, Vinifikation bis zum Vertrieb durchgehend zu verantworten.

VDP: Welchen Weinstil streben Sie an?

Josef Michel: Einen eigenständigen, der die Herkunft widerspiegelt. Unsere Weine sollen kraftvoll, ausdrucksstark sein, aber auch Finesse besitzen. Die Burgundersorten liegen mir natürlicherweise besonders am Herzen.

„WENN DAS NEUE MICH ÜBERZEUGT – UND NUR DANN – VERSUCHE ICH, ES AUCH UMZUSETZEN.“

VDP: Haben Sie Vorbilder?

Josef Michel: Joachim Heger und Bernhard Huber. Beides absolute Qualitätsfanatiker und weitsichtige Unternehmer.
 

VDP: Was sind Ihre nächsten Ziele?

Josef Michel: Unter anderem unser Weingut weiter im VDP zu etablieren!


VDP: Wie vereinen Sie Tradition und Innovation?

Josef Michel: Generell bin ich immer offen für Neues. Und wenn das Neue mich überzeugt – und nur dann – versuche ich, es auch umzusetzen.
 

VDP: Warum sollte man ihr Weingut noch besuchen?

Josef Michel: Landschaftlich ist der Kaiserstuhl echt der Hammer, wenn ich das so sagen darf. Das Ganze kombiniert mit einer Weinverkostung und gutem Essen – was will man mehr?

SCHLOSSBERG
Grauer Burgunder GG
VDP.GROSSE LAGE®