Klassifikation nach aktuellem Stand und bestem Wissen des VDP; diese ist weder abschließend noch nimmt sie eine Unfehlbarkeit für sich in Anspruch.

Ahr

Region: 560 ha
VDP.GROSSE LAGEN®: 244 ha
VDP.ERSTE LAGEN®: 0 ha

 

Die Ahr gehört zu den kleineren deutschen Anbaugebieten und streckt sich 25 Kilometer entlang des von Südwesten nach Nordosten fließenden Flusses. 560 Hektar sind dort mit Reben bestockt. An der Ahr überwiegt der Anbau roter Trauben – es gilt als das Rotweinparadies Deutschlands. Die vorherrschende Rebsorte ist Spätburgunder. Die besonders im oberen und mittleren Ahrtal felsig-steilen Rebhänge sind meist nach Süden orientiert – der Schutz des teilweise engen Tals sorgt für ein mildes Mikroklima, dass den Weinen Eleganz und eine gute Struktur gibt. Im unteren Ahrtal werden die Berghänge flacher, die Landschaft mit den Basaltkegeln etwa bei Heimersheim vulkanischer geprägt.


VDP.Winzer Ahr
Alle VDP.GROSSE LAGEN® in der Übersicht
Alle VDP.ERSTE LAGEN® in der Übersicht