VDP.Weinversteigerungen | An Mosel und Nahe kommen seltene Weine unter den Hammer

 
Am 21. und 23. September 2018 kommen in Trier (VDP.Mosel Saar Ruwer) und Bad Kreuznach (VDP.Nahe und ausgewählte Weingüter anderer Regionen) bei den traditionellen VDP.Herbstversteigerungen wieder rare Weine der VDP.Prädikatsweingüter unter den Hammer. Insgesamt werden 15 833 Flaschen, davon 11 489 an der Mosel und 4344 an der Nahe verauktioniert – die Flaschengrößen liegen zwischen 0,375 Litern und 6 Litern. Der älteste Wein stammt aus dem Jahr 1921 – die KUPFERGRUBE Riesling TBA VDP.GROSSE LAGE® von Gut Hermannsberg (VDP).

 

Die traditionellen VDP.Herbstversteigerungen gelten Jahr für Jahr als Gradmesser der Wertschätzung für die Spitzenweine der VDP.Prädikatsweingüter des neuen Jahrgangs. Seit über hundert Jahren treffen sich Weinliebhaber aus der ganzen Welt, um auf die raren Weine zu bieten. Rekordergebnisse, wie etwa im Jahr 2015, als der 2003er SCHARZHOFBERG Riesling Trockenbeerenauslese vom VDP.Weingut Egon Müller zum sagenhaften Preis von 14.566 Euro den Besitzer wechselte und ihn zum weltweit teuersten Wein machte, sind keine Seltenheit.

 

Denn die VDP.Auktionen haben eine Besonderheit: Die durch einen Aufkleber als „Versteigerungsweine“ ausgezeichneten Gewächse werden von den Weingütern ausschließlich auf den Versteigerungen angeboten. Sie sind im freien Handel nur dann erhältlich, wenn ein Käufer seine Flaschen wiederverkauft. In der Regel verschwinden sie im Anschluss an die Versteigerung in die Schatzkammern und werden nur zu besonderen Gelegenheiten präsentiert. Für die Raritäten gilt zudem, dass diese ununterbrochen in den Erzeugerkellern gelagert wurden, Garantie für Authentizität und Qualität der Weine. Außerdem werden die Versteigerungen als „nasse“ Versteigerungen zelebriert, bei denen jeder ausgerufene Wein, mit Ausnahme der Unikate (Einzelflaschen), den Gästen eingeschenkt wird.

 

Das Versteigerungsangebot am 21. September 2018 in Trier (VDP.Mosel) und am 23. September 2018 in Bad Kreuznach (VDP.Nahe und ausgesuchte VDP.Weingüter der Anbaugebiete Ahr, Rheinhessen und Pfalz) wird bei den Weißweinen vom Jahrgang 2017 dominiert. Dieser brachte in Sachen Qualität hervorragende Weine in die Keller und auf den Markt. Bei den Rotweinen ist der Jahrgang 2016 vorherrschend. Insgesamt kommen an der Mosel 11 489 Flaschen unter den Hammer – an der Nahe sind es 4344 – die Flaschengrößen liegen zwischen 0,375 Litern und 6 Litern.

 

Zu den besten Weinpartien des jüngsten Jahrgangs, die traditionell unter den Hammer kommen, gesellen sich ausgesuchte Raritäten aus den Schatzkammern der VDP.Prädikatsweingüter. In diesem Jahr sind das beispielsweise die 1921er KUPFERGRUBE Riesling TBA VDP.GROSSE LAGE® von Gut Hermannsberg (VDP) mit einem Ausrufpreis von 350 Euro (0,7 l), der 1988er RAUSCH Riesling Eiswein VDP.GROSSE LAGE® vom VDP.Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken in der Magnumflasche mit einem Ausrufpreis von 800 Euro und das 1989er KIRCHSPIEL Riesling Spätlese VDP.GROSSE LAGE® vom VDP.Weingut K. F. Groebe in der Doppelmagnum – Ausrufpreis: 350 Euro. 

 

STIMMEN ZUM NEUEN JAHRGANG

Sascha Speicher in Meiningers Sommelier: „Mosel und Nahe an der Spitze, Rheinhessen und die Pfalz vielleicht einen Hauch dahinter, aber ebenfalls auf sehr gutem Niveau. … Die VDP.Prädikatsweingüter werden mit dem gezeigten Riesling-Jahrgang ihrem Anspruch gerecht, die Spitze Deutschlands zu repräsentieren.“

Anne Krebiehl MW in Decanter Magazin: „Those who love Riesling and have patience are thus well advised to stock up on the 2017 GGs. … Those who value elegance above sheer power will love the 2016 Spätburgunders.” 

Caro Maurer MW und Christina Fischer: „2017 - Kleine Menge, aber diese an vielen Orten von guter Qualität.“

 

 

DAS VDP.VERSTEIGERUNGSWOCHENENDE  

 

Freitag, 21. September 2018 - 131. Prädikatsweinversteigerungen des VDP.MOSEL SAAR RUWER

 

FourSide Plaza Hotel Trier

9.00 - 11.00 Uhr (40 Euro) Vorprobe für Fachpublikum und Weinliebhaber
ab 13.00 Uhr (45 Euro) Versteigerung für Fachpublikum und Weinliebhaber
Herr Fabian Theiss
Mail: grosserring(at)web(dot)de
Tel: +49 (0)651 / 75041

 

Kontakt:

Grosser Ring VDP.Mosel-Saar-Ruwer

Homepage:  www.vdp-mosel.de

Zum Versteigerungskatalog

 

Sonntag, 23. September 2018 - Versteigerung VDP.Nahe-Ahr

 

Römerhalle Bad Kreuznach

ab 9.30 Uhr Vorprobe für Fachbesucher und Weinliebhaber

11.00 bis 13.00 Uhr Versteigerung (30 Euro incl. Vorprobe)

Karten gibt es unter info(at)vdp-nahe(dot)de oder an der Tageskasse.

 

Kontakt:

VDP Nahe

Jessica Thomas

Email: info(at)vdp-nahe(dot)de

Tel: +49 (0)6727 / 8949925

 

Zum Versteigerungskatalog

 

WEITERE INFORMATIONEN

 

Zu den aktuellen VDP.Versteigerungen

Zu den Ergebnissen der vergangenen Jahre

Zu den Versteigerungsbedingungen


Impressionen