VDP.THE BOOK | Die Prädikatsweingüter veröffentlichen alle VDP.GROSSEN LAGEN® in einem Buch

 
Wie sieht eigentlich das weltweit teuerste Terroir – die VDP.GROSSE LAGE® SCHARZHOFBERG in Wiltingen an der Saar – aus? Wie steil ist die VDP.GROSSE LAGE® BERG SCHLOSSBERG hinter Rüdesheim im Rheingau wirklich und hat deren Geologie einen Unterschied zur angrenzenden GL BERG ROSENECK? Der neue Lagenkatalog "VDP.GROSSE LAGE® – The Book" gibt Antworten auf all diese Fragen und zeigt zusätzlich die vom VDP klassifizierten Weinberge als Karte und Foto.

Mit dem neuen gedruckten VDP.Lagenkompendium können Weininteressierte vom Fachhändler über den Sommelier, vom Weindozenten bis hin zum Weingenießer Deutschlands beste Weinbergs-Lagen genau unter die Lupe nehmen. Grundlage für das Buch ist VDP.Weinberg.Online – eine digitale und interaktive Karte der vom VDP zur Zeit klassifizierten und abgegrenzten Weinbergslagen. 

Zu sehen sind insgesamt 361 VDP.GROSSE LAGEN® samt aller Daten über ihre Größe, die gepflanzten klassifizierten Rebsorten, ihre Höhe, Hangneigung, Ausrichtung und natürlich die Bodenzusammensetzung. Abgerundet werden diese Daten mit einem beschreibenden Text zum Weinberg, einem Foto sowie einer detaillierten Karte. So vermittelt das Buch ein geschlossenes Bild des Terroirs und der Besonderheiten der Weinbergslage.   

Ab sofort ist das Buch "VDP.GROSSE LAGE® – The Book" über den VDP.Shop erhältlich. In erster Auflage ist es in englischer Sprache erschienen. Es kostet 19.50 Euro. 

 

Was macht eine VDP.GROSSE LAGE® so besonders?

Mit dem Titel VDP.GROSSE LAGE® zeichnet der VDP die hochwertigsten deutschen Weinberge aus. Hier reifen die besten Weine mit komplexem Geschmack, expressivem Lagencharakter und besonderem Reifepotenzial. Die Lagen werden von den VDP.Regionalverbänden mit großer Sorgfalt bestimmt und parzellengenau abgegrenzt. Die Erntemenge ist auf einen Ertrag von maximal 50 hl pro Hektar beschränkt. Die Trauben werden selektiv von Hand geerntet. Das Lesegut muss aus physiologisch vollreife Trauben bestehen. Die Weine werden ausschließlich mittels traditioneller Produktionsverfahren erzeugt.

Neben der üblichen VDP.Betriebsprüfung unterliegen die Weine aus VDP.GROSSEN LAGEN® zusätzlicher Kontrolle und Prüfung: Die qualitätsorientierte Arbeit im Weinberg und insbesondere das Ertragsniveau werden in jedem Weinberg während der gesamten Vegetationsperiode und vor der Lese überwacht. Die Weine werden vor und nach der Abfüllung durch eine Prüfungskommission geprüft und bestätigt.

Trockene Weine aus VDP.GROSSER LAGE® werden als VDP.GROSSES GEWÄCHS® bezeichnet und in einer speziellen Flasche mit GG-Trauben-Logo als Glasprägung abgefüllt. Frucht- und edelsüße Weine tragen die klassischen Prädikate „Kabinett“, „Spätlese“, „Auslese“, „Beerenauslese“, „Trockenbeerenauslese“ und „Eiswein“.

Ein Wein aus VDP.GROSSER LAGE® trägt neben dem Namen des Weinguts und der Rebsorte den Lagennamen ohne Ortsnamen als Hinweis auf seine Herkunft auf dem Etikett. Jeder Wein aus VDP.GROSSER LAGE® trägt eine entsprechende Kennzeichnung auf der Kapsel.

Frucht- und edelsüße Prädikatsweine aus VDP.GROSSER LAGE® kommen ab dem 1. Mai des auf die Lese folgenden Kalenderjahres auf den Markt. Die Weißweine unter den VDP.GROSSEN GEWÄCHSEN® werden erst nach etwa einjähriger Reife ab dem 1. September auf den Markt gebracht. Und die Rotweine reifen noch ein Jahr länger – davon mindestens 12 Monate im Eichenfass – und werden erst ab dem 1. September des zweiten auf die Lese folgenden Kalenderjahres für den Verkauf frei gegeben.


Impressionen