Der Traubenadler kocht ... im November mit dem VDP.Weingut Prinz von Hessen, Rheingau

 
Outdoor Gänse-Grillvergnügen

OUTDOOR GÄNSE-GRILLVERGNÜGEN

Über das Gänseprojekt...
Bei unserem „Weingenuss im Garten“ freuen sich unsere Gäste stets auf Gutes aus der Region vom Grill. Auch unsere Freunde vom Kornmayer-Verlag, die uns jährlich an unseren  Tagen der offenen Tür mit Büchern, hausgemachten Senfvariationen und der unvergleichlichen Frankfurter Roten Soße beglücken,  lieben den besonderen Geschmack von Gegrilltem. Was lag daher näher, im November statt eher kleinteiligem Grillgut einfach auch mal eine Gans bester Qualität auf diese Weise zuzubereiten.


Die Vorteile liegen auf der Hand...

Outdoor-Gänsegrillvergnügen bei etwas kühleren Temperaturen hat durchaus seinen Reiz, speziell die Herren der Schöpfung fühlen sich berufen, sich um das Tier und sein Werden zu kümmern. In der Küche bleibt viel Zeit und Raum für Vorspeisen- und Beilagenzubereitung, Sekttrinken und Küchengespräche.

Unser Fazit...
Man sollte die 4 Stunden, in der die Gans sich auf dem Grill dreht, auf jeden Fall gemeinsam verbringen. So können alle zum guten Gelingen beitragen und das macht einfach riesigen Spaß!
Danke an Heike Winter, Alexander Hentschel und Evert Kornmayer

Martina Zinsius, Veranstaltungs- und Kochbeauftragte des Weingutes

 

Zutatenliste
(Für 4 Personen)

1schlachtfrische Gans
(unser Prachtexemplar habe ich auf dem Wiesbadener Wochenmarkt bei einem regionalen Anbieter gekauft. Gewicht 4,5 kg)

Vorbereitung: ca. 20 Min.
Koch-/Backzeit: ca. 4 Std.
Kalorien: no comment J
Schwierigkeitsgrad/beachten: pfiffig / die Technik des Gasgrills sollte jedoch gut vorbereitet sein,
also den Motor für den Drehspieß checken, prüfen ob ausreichend Gas vorhanden ist und
eine große Fettauffangpfanne bereitstellen.

Zubereitung
Die Gans gründlich von innen und außen mit kaltem Wasser waschen. Mit Haushaltsrolle trocken tupfen. Hals und (falls noch vorhanden) die beiden Fettlappen abschneiden Am Hals etwas Haut stehen lassen, diese mit Kochgarn zunähen oder mit Spießen zustecken. Schwarze Pfefferkörner und grobes Salz im Mörser zerstoßen, die Gans innen und außen damit würzen.
Jetzt noch die Flügel und Keulen mit Kochgarn fest an den Rumpf binden und die Gans auf den Spieß stecken. Der Spieß sollte möglichst mittig stecken, damit sich die Gans gleichmäßig dreht.
In die Fettauffangpfanne etwas Wasser geben.
Die Gans auf dem Grill (ein Motor dreht den Spieß) und bei 180 Grad bei geschlossener Haube ca. 4 Stunden grillen. Sehr hilfreich ist ein Bratenthermometer zur Kontrolle der Kerntemperatur. Bei ca. 85 Grad Kerntemperatur ist die Gans fertig. Ich habe die Gans alle Stunde mit dem Fett aus der Fettpfanne bestrichen. Das übliche Salzwasser zum bepinseln benötigt man nicht, denn sie wird auch so wunderschön knusprig. Das Fleisch wird ein Genuss. Sehr saftig und zart.

 
Tipp: Die Soße zur Gans könnte auch bereits am Vortag zubereitet werden.

Gänseklein, Hals, Innereien und Schalotten werden angeschmort, bis alles eine schöne dunkle Farbe hat, dann  klein geschnittenes Suppengrün zufügen und weiter schmoren. Wenn das Gemüse auch eine schöne Färbung angenommen hat, alles mit etwas Rotwein ablöschen und reduzieren lassen. Anschließend mit Fond und evtl. noch etwas Wasser/Brühe aufgießen, würzen und den Topf mit einem Deckel verschließen. Diese Sauce lasse ich ca. 2 Stunden kochen. Wenn Zeit ist, über Nacht stehen lassen, nochmals erhitzen, abschmecken. Ansonsten durchsieben und ggf. etwas andicken.

 

Als Beilagen reiche ich am liebsten ganz traditionell Rotkohl und Knödel. Hier waren es selbstgemachte Serviettenknödel aus Laugenbrezen, ich liebe das rustikale Aussehen und den herzhaften Geschmack

 
Der Wein
Ich habe zu dem großen Geflügel  Rheingauer Giganten ausgewählt. Ein 2011er PRINZ VON HESSEN Merlot und als Alternative unser 2013 PRINZ VON HESSEN Riesling Dachsfilet, beide in der 1,5l Magnumflasche. Beide Weine haben richtig Spaß gemacht!


Gutes Gelingen (bei dieser Garmethode keine Frage!) und Guten Appetit!

 

Steckbrief des Weinguts

 

 


Impressionen