Der Traubenadler verleiht ... Zum sechsten Mal besondere Weinbars in Deutschland geehrt

 
Wein ist flüssige Liebe – das wurde am Abend des 1. Aprils 2019 einmal mehr als deutlich, als die WeinPlaces 2019 in die Riege der von Gerolsteiner prämierten Orte für zeitgemäßen Weingenuss aufgenommen wurden. Entsprechend ausgelassen war die Stimmung, als in der Fischerklause in Lütjensee Weinfreunde, Sommeliers und Gastronomen zusammenkamen, um die begehrten Trophäen zu feiern. Direkt vor den Toren Hamburgs hat sich Sommelier und Geschäftsführer Gerhard Retter zusammen mit seiner Frau ein lohnendes Ausflugsziel geschaffen. Im Jahr 2014 selbst zum WeinPlace gewählt, ist die Fischerklause der ideale Ort, um „die Neuen“ würdig in Empfang zu nehmen. Von Berlin bis Trier wurden leidenschaftliche WeinPlaces gesucht und von einer hochkarätigen Jury gewählt. Die neu ausgezeichneten Orte stehen vor allem für die Liebe zum Wein. Genuss ist hier garantiert, egal ob man Weinprofi oder noch interessierter Anfänger ist, die WeinPlaces sind Orte, um Wein zu leben. Herzlichen Glückwunsch & Willkommen in der Familie!

Gerolsteiner WeinPlaces –mit diesem Prädikat zeichnet der Gerolsteiner Brunnen nun zum sechsten Mal Orte aus, an denen Wein leidenschaftlich gelebt wird. Vinotheken, Weinbars und Weinlounges, die sich durch ungezwungenen Weingenuss und engagierte Weinpersönlichkeiten definieren und in denen sich Einsteiger wie Weinkenner wohlfühlen. In der Fischerklause Lütjensee bei Hamburg wurden die sechs neuen Gerolsteiner WeinPlaces 2019vorgestellt. Damit erweitert sich der Kreis auf bundesweit 34ausgezeichnete Weingastronomien. 

Von Wangen bis Sylt, von Köln bis Dresden–die Gerolsteiner WeinPlaces sind über ganz Deutschland verteilt. „Auch diesmal hat unsere Jury wieder echte Wein-Hotspots ausfindig gemacht. Orte, an denen engagierte Persönlichkeiten Wein mit Liebe in Szene setzen, ihre Begeisterung für Wein leben und an den Gast weitergeben“, erklärt Marcus Macioszek, Leiter Marketing des Gerolsteiner Brunnen und selbst Teil der Jury. Gemeinsam mit den weiteren wein-und gastronomiekompetenten Juroren Sebastian Bordthäuser, Christina Fischer, Alexander Kohnen, Stuart Pigott und Philipp Wittmann wurden diese sechsals neue Gerolsteiner WeinPlaces ausgewählt:

Berlin | Freundschaft Weinbar–Willi Schlögl & Johannes Schellhorn
Berlin | Kurpfalz-Weinstuben –Vincenzo Berényi & Sebastian Schmidt
Düsseldorf | Concept Riesling–Philipp Kutsch & Nils Lackner
Freiberg | HERDER ZEHN | Weinbar & Weinhandel –Janek Schumann
Remagen | interieur no. 253im Arp Museum Bahnhof Rolandseck –Nic Herbst
Trier | Weinsinnig Weinbar & Weinhandel –Manuela Schewe

Zu den neuen WeinPlaces

ÜBER DIE GEROLSTEINER WEINPLACES 

Wir freuen uns sehr über den Zuwachs in der WeinPlaces-Familie. Genau solche zeitgemäße und leicht zugängliche Weingastronomie brauchen wir in Deutschland“, so Macioszek. Mit dem WeinPlaces-Projekt startete der für sein Engagement in Sachen Wein bekannte Gerolsteiner Brunnen 2014. Ziel der Initiative ist es, weinaffine Gastronomen zusammenzuführen und ihre Bekanntheit bei weininteressierten Verbrauchern zu fördern. Weinfreunde finden alle Gerolsteiner WeinPlaces unter weinplaces.de. Hier bietet der führendeMineralbrunnen auch eine Vielzahl spannenderThemen rund um Wein und Gastronomie aus der Feder namhafter Experten, ebenso wie Rezepte und Tipps von den WeinPlaces.

Alle Gerolsteiner
WeinPlaces

Falls Sie jetzt neugierig sind, ob die Jury auch die Richtigen ausgezeichnet hat: Schauen Sie am besten regelmäßig unter www.vdp.de in der Rubrik Wein & Lebensart vorbei oder holen Sie sich einmal im Monat via VDP.Newsletter Anregungen und Informationen rund um die VDP.Prädikatsweingüter sowie die Themen Wein, Genuss und Erlebnis.

VDP.Partner
Gerolsteiner

 

 


Impressionen