Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK
MARK BARTH

VDP.WEINGUT
BARTH

„WIR BETRACHTEN UNS ALS PIONIERE DES RIESLING-LAGENSEKTES.“

MARK BARTH ÜBER SEINE WEINE UND SEIN WEIN- UND SEKTGUT IN ELTVILLE AM RHEIN

Barth

Bergweg 20
65347 Eltville-Hattenheim

Tel+49 (0)6723/2514
Fax+49 (0)6723/4375
Mailmail@weingut-barth.de
Verkaufszeiten
Mo-Fr 14.00-18.00; Sa 11.00-16.00
Inhaber

Norbert und Mark Barth

Betriebsleiter: Mark Barth
Kellermeister

Mark Barth

Im VDP seit

1999

Rebfläche in Hektar

21,00 Hektar

Flaschenproduktion

135 000

Rebsorte

83% Riesling, 12% Spätburgunder sowie Weissburgunder & Cabernet Sauvignon

Geologie

Lösslehm, Ton und Mergel Böden sowie Quarzit und Schieferverwitterungsböden

Weinprobe
Architektonisch ausgezeichneter Neubau:Wein- und Sektproben bis 50 Personen mit persönlicher Weingutsführung; Weinwanderproben, Wein-Erlebnis-Lesen, Weihnachtsforum
Öko-Zertifizierung
  • EU-Bio-Zertifizierung

VDP: Was ist das Besondere an Ihrem Weingut?

Mark Barth: Wir haben uns neben der ökologischen Erzeugung feinster Rieslinge aus klassifizierten Lagen auch auf die Herstellung von Sekt nach traditioneller Methode spezialisiert. Dabei waren wir federführend an der Entwicklung des neuen VDP.SEKT.STATUTS beteiligt und betrachten uns als Pioniere des Riesling-Lagensektes. Am besten überzeugt man sich von der Qualität vor Ort in unserer architektonisch sehr ansprechenden und mehrfach ausgezeichneten Vinothek.

VDP: Was ist Ihre Weingutsphilosophie?

Mark Barth: Wein ist unsere Disziplin, Sekt unser Paradestück!

VDP: Welchen Weinstil streben Sie an?

Mark Barth: Wir streben nach eleganten und balancierten Weinen, die durch einen langsamen und natürlichen Ausbau eine innere Ruhe ausstrahlen und unsere historisch klassifizierten Einzellagen in allen Facetten widerspiegeln. Gleiches verfolgen wir auf eine erfrischende Art und Weise bei unserem VDP.SEKT. Prädestiniert für diesen Stil ist unsere Heimatrebsorte – der RIESLING!

„WEIN IST UNSERE DISZIPLIN, SEKT UNSER PARADESTÜCK!“

VDP: Auf welchen Wein sind Sie ganz besonders stolz?

Mark Barth: Auf unsere VDP.GROSSEN GEWÄCHSE® und die Lagensekte. Dort steckt so viel Herzblut und Arbeit drin – für eine vergleichbar kleine Anzahl an Flaschen. Wobei sich das Ergebnis natürlich lohnt.

VDP: Warum sind Sie Winzer geworden?

Mark Barth: Wein ist ein großartiges Erzeugnis – und den Weg vom Weinberg bis ins Glas zu begleiten sicher eine der vielfältigsten Berufungen, die ich kenne. Auch wenn mir das Weingut nicht bereits als Kind in die Wiege gelegt wurde, sondern eher ins Ehebett, so sind die Identifikation und Leidenschaft dafür nicht minder ausgeprägt. Außerdem gibt es eine Vielzahl handwerklicher Erfolgserlebnisse und vinophiler Genüsse, die man nur als Winzer erleben kann.

Schützenhaus
Riesling brut nature
VDP.ERSTE LAGE®

VDP: Haben Sie Vorbilder?

Mark Barth: Das war und ist natürlich immer mein Schwiegervater Norbert Barth, der mir den Weg bereitet hat. Er sieht in mir seinen Nachfolger im Familienweingut, was ich nie als selbstverständlich betrachten werde, sondern mit großer Hochachtung als meine Aufgabe annehme.

VDP: Was sind Ihre nächsten Ziele?

Mark Barth: Unseren Betrieb stetig weiterzuentwickeln, unseren Stil zu festigen und gerade in Anbetracht des Weinbaus unter wechselhaftem Klima die richtigen Entscheidungen zu treffen.

VDP: Wie vereinen Sie Tradition und Innovation?

Mark Barth: Bei einem Besuch unseres Wein- und Sektguts erklärt sich die Frage von selbst, denn Gegensätze ziehen sich bekanntermaßen an. Moderne Vinothek über der traditionellen Schatzkammer mit gereiften Weinen, moderne Kellerräume mit traditionellen Holzfässern, neueste Abfülllinie neben traditionellen Hand-Rüttelpulten, moderne Ausstattung für unsere traditionelle Flaschengärung ... und und und.