Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK
DR. KATHARINA und DR. MANFRED PRÜM

VDP.WEINGUT
JOH. JOS. PRÜM

„DEN TRADIERTEN NATUR- UND PRÄDIKATSWEINGEDANKEN HALTEN WIR NACH WIE VOR UNEINGESCHRÄNKT FÜR ZEITGEMÄSS.“

DR. MANFRED PRÜM ÜBER SEINE WEINE UND SEIN WEINGUT IN BERNKASTEL-KUES

Joh. Jos. Prüm

Uferallee 19
54470 Bernkastel-Wehlen

Tel+49 (0)6531/3091
Fax+49 (0)6531/6071
Mailinfo@jjpruem.com
Verkaufszeiten
nach Vereinbarung
Inhaber

Dr. Manfred Prüm, Wolfgang Prüm und Dr. Katharina Prüm

Kellermeister

Dr. Katharina und Dr. Manfred Prüm

Rebfläche in Hektar

22,00 Hektar

Flaschenproduktion

180 000

Rebsorte

100% Riesling

VDP: Was ist das Besondere an Ihrem Weingut?

Dr. Manfred Prüm: Inzwischen wohl unsere Wertschätzung des tradierten Natur- und Prädikatsweingedankens. Wir halten ihn nach wie vor uneingeschränkt für zeitgemäß. Auch wenn wir ihn bzw. uns immer wieder kritisch hinterfragen: Können wir nicht hier und da vielleicht doch etwas noch besser machen?

VDP: Was ist Ihre Weingutsphilosophie?

Dr. Manfred Prüm: Die ergibt sich aus meiner Antwort auf Ihre erste Frage: Wir sind seit jeher tief und innig dem Naturwein- und Prädikatsweingedanken verbunden!

VDP: Welchen Weinstil streben Sie an?

Dr. Manfred Prüm: Wir schätzen die Vielfalt an Möglichkeiten, die uns der Riesling auf unseren Schiefersteillagen bietet. Die Freunde unserer Weine in aller Welt auch.

VDP: Welchen Ihrer Weine würden Sie jemandem empfehlen, der Ihr Weingut noch nicht kennt – sozusagen als Einstieg?

Dr. Manfred Prüm: Darauf kann ich Ihnen leider keine einfache Antwort geben. So wie jeder Wein anders ist, ist auch jeder Mensch verschieden. Sie kommen wohl nicht umhin, sich im Vorfeld ein wenig kundig zu machen: Stöbern Sie im Gault&Millau, Eichelmann, Vinum. Unterhalten Sie sich mit dem Weinhändler Ihres Vertrauens. Ich bin sicher, Sie finden dann den richtigen Prümschen Einstiegswein für sich!

VDP: Auf welchen Wein sind Sie ganz besonders stolz?

Dr. Manfred Prüm: Würde ich einen hervorheben, würde ich allen anderen Unrecht tun. Also tu ich's nicht.

ICH HALTE ES MIT DEN LATEINERN: „QUIDQUID AGIS, PRUDENTER AGAS ET RESPICE FINEM.“

VDP: Warum sind Sie Winzer geworden?

Dr. Manfred Prüm: Weil uns das Produkt Wein erfreut. Sehr erfreut.

VDP: Haben Sie Vorbilder, Mentoren?

Dr. Manfred Prüm: Mehrere.

VDP: Was sind Ihre nächsten Ziele?

Dr. Manfred Prüm: Mehrere.

VDP: Wie vereinen Sie Tradition und Innovation?

Dr. Manfred Prüm: Indem ich beide Begriffe wertschätze, kritisch betrachte und dann entscheide. Ich halte es da mit den Lateinern: „Quidquid agis, prudenter agas et respice finem“. Für alle, die nicht das Kleine oder gar das Große Latinum haben, heißt das übersetzt etwa: „Was immer Du machst, mache es klug und behalte stets das Ziel im Auge.“

VDP: Halten Sie an Traditionen fest, wenn ja an welchen?

Dr. Manfred Prüm: Ja, selbstverständlich! Siehe meine Anwort auf Ihre erste Frage.

VDP: Warum sollte man Ihr Weingut noch besuchen?

Dr. Manfred Prüm: Auch wegen unserer außerordentlich attraktiven und einzigartigen Wein-Kultur-Natur-Landschaft.