Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK
DOROTHEE (links), HANNO (Mitte) und RUTH ZILLIKEN

VDP.WEINGUT
FORSTMEISTER GELTZ ZILLIKEN

„ALL UNSERE WEINE WERDEN TRADITIONELL IM FUDER VERGOREN UND AUSGEBAUT.“

DOROTHEE ZILLIKEN ÜBER IHRE WEINE UND IHR WEINGUT IN SAARBURG

Forstmeister Geltz-Zilliken

Heckingstraße 20
54439 Saarburg

Tel+49 (0)6581/2456
Fax+49 (0)6581/6763
Mailinfo@zilliken-vdp.de
Verkaufszeiten
nach Vereinbarung
Inhaber

Hans-Joachim Zilliken

Kellermeister

Hans-Joachim und Dorothee Zilliken

Rebfläche in Hektar

11,00 Hektar

Flaschenproduktion

60 000-70 000

Rebsorte

100% Riesling

Geologie

Devon-Schiefer und Diabas

Anbaugebiet

Mosel-Saar-Ruwer

Weinprobe
Proberaum mit Verkostungsmöglichkeit

VDP: Was ist das Besondere an Ihrem Weingut?

Dorothee Zilliken: All unsere Weine werden im traditionellen Moselfuder vergoren und ausgebaut. In unserem zweistöckigen Keller herrschen bis zu 95 Prozent Luftfeuchtigkeit und es ist stets 11 Grad kühl. Diese Faktoren stellen die idealen Bedingungen für eine langsame Gärung dar, ebenso für die perfekte Lagerung der Weinflaschen über Jahrzehnte in unserer Schatzkammer.


VDP: Was ist Ihre Weingutsphilosophie?

Dorothee Zilliken: Aus besten Weinbergen können beste Weine entstehen. Dieses Potenzial gilt es, von Jahr zu Jahr auszuschöpfen.

VDP: Welchen Weinstil streben Sie an?

Dorothee Zilliken: Unsere Rieslinge sollen stets elegant, filigran sowie ausdrucksstark sein und Trinkfreude vermitteln.

VDP: Welchen Ihrer Weine würden Sie jemandem empfehlen, der Ihr Weingut noch nicht kennt – sozusagen als Einstieg?

Dorothee Zilliken: Unser VDP.GUTSWEIN „Zilliken Riesling Butterfly“ ist der ideale Einstiegswein, weil er durch seine feinherbe Art sehr zugänglich schmeckt und dadurch auch als sehr flexibler Speisebegleiter eingesetzt werden kann. Ein sehr eleganter, saartypischer, animierender Riesling.

VDP: Auf welchen Wein sind Sie ganz besonders stolz?

Dorothee Zilliken: Auf unseren Riesling Kabinett aus der VDP.GROSSEN LAGE® RAUSCH. Weil es für uns schon immer ein sehr wichtiger Wein war, und er nun sogar im Trend liegt, ohne dass wir uns dafür verstellen müssen.

VDP: Haben Sie Vorbilder?

Dorothee Zilliken: Meinen Vater Hanno Zilliken und Egon Müller.

VDP: Wie vereinen Sie Tradition und Innovation?

Dorothee Zilliken: Unsere Familie betreibt bereits seit mehr als 270 Jahren Weinbau an der Saar. Ich bin die elfte Generation. Da gibt es viele Traditionen, an denen wir festhalten: In unseren Steillagen wächst ausschließlich Riesling. All unsere Weine werden in unserem kühlen, feuchten Keller in traditionellen Fuderfässern vergoren und ausgebaut. Auch unsere Etiketten sind sehr klassisch und zeigen die beiden Familienwappen. Das Weingut heißt auch heute noch Forstmeister Geltz Zilliken: Mein Ur-Urgroßvater Ferdinand Geltz war 1908 Gründungsmitglied des heutigen VDP.Mosel und hat sich sehr um das Renommée der Mosel-Saar-Ruwer-Weine bemüht. Aber wir sind auch Neuerungen gegenüber offen: So gibt es in unserem Weingut seit dem Jahrgang 2002 den feinherben VDP.GUTSWEIN Zilliken Riesling Butterfly. Durch den griffigen Namen und das ansprechende Etikett konnten wir ein anderes Publikum ansprechen und neue Märkte erschließen.

„UNSER RAUSCH RIESLING KABINETT LIEGT IM TREND – OHNE DASS WIR UNS DAFÜR VERSTELLEN MÜSSEN.“

VDP: Warum sollte man Ihr Weingut noch besuchen?

Dorothee Zilliken: Weil man sich nach einem Spaziergang durch die Wanderwege entlang der VDP.Steillagen und der einzigartigen Kulturlandschaft hervorragend in den Gasthäusern und Sternerestaurants erholen kann.

VDP: Mit was würden Sie Weinmachen vergleichen?

Dorothee Zilliken: Ich weiß nicht, ob es überhaupt so etwas derart Individuelles, Sensibles, Sinnliches und Handwerkliches nochmals auf der Welt gibt, das jedes Jahr aufs Neue sehr unterschiedlichen, klimatischen Gegebenheiten ausgesetzt ist.