Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK
ANDREAS und PETRA LAIBLE

VDP.WEINGUT
ANDREAS LAIBLE

„AM LIEBSTEN TRINKE ICH WEINE MIT CHARAKTER, RÜCKGRAT UND SORTENTYPIZITÄT.“

ANDREAS LAIBLE ÜBER SEINE WEINE UND SEIN WEINGUT IN DURBACH

Andreas Laible

Am Bühl 6
77770 Durbach

Tel+49 (0)781/41238
Fax+49 (0)781/38339
Mailpost@andreas-laible.com
Verkaufszeiten
Mo-Fr 8.00-11.30, 13.30-18.00; Sa 8.00-11.30, 13.30-16.00
Inhaber

Andreas Christian Laible

Kellermeister

Andreas Christian Laible

Im VDP seit

2002

Rebfläche in Hektar

7,50 Hektar

Flaschenproduktion

50 000

Rebsorte

60% Riesling (Klingelberger), 15% Spätburgunder sowie Traminer, Gewürztraminer, Muskateller, Scheurebe, Chardonnay, Weiss- & Grauburgunder

Geologie

sonnendurchfluteter Südhang, mildes Mikroklima, Wärme speichernder Boden aus Granit, Porphyr, Gneis & Achat

Anbaugebiet

Baden

Weinprobe
Weinverkostung möglich, Gruppen-Weinproben nach Vereinbarung

VDP: Was ist das Besondere an Ihrem Weingut?

Andreas Laible: Unser Weingut liegt inmitten unserer VDP.GROSSEN LAGE®
AM BÜHL. Hier leben und arbeiten drei Generationen unter einem Dach.


VDP: Was ist Ihre Weingutsphilosophie?

Andreas Laible: Unsere Weine haben Trinkfluss, Tiefe, Mineralität vom Granitverwitterungsgestein in der Steillage Plauelrain – und eine ausgeprägte Rebsortenstilistik.

VDP: Welchen Weinstil streben Sie an?

Andreas Laible: Am liebsten trinke ich Weine mit Charakter, Rückgrat und Sortentypizität.


VDP: Haben Sie eine Lieblingsrebsorte?

Andreas Laible: Na, es gibt weltweit ja sehr viele spannende Rebsorten, da kann ich mich schwer festlegen.

VDP: Welchen Ihrer Weine würden Sie jemandem empfehlen, der Ihr Weingut noch nicht kennt – sozusagen als Einstieg?

Andreas Laible: Unsere VDP.ORTSWEINE aus Klingelberg sind ideal für Anfänger und Fortgeschrittene.


VDP: Auf welchen Wein sind Sie ganz besonders stolz?

Andreas Laible: Auf den 2016 Durbacher Plauelrain Riesling Eiswein
VDP.ERSTE LAGE®: Er wurde Weltmeister bei der AWC Vienna!


VDP: Warum sind Sie Winzer geworden?

Andreas Laible: Ich hatte schon immer eine Vorliebe für die Natur und später dann auch für den Wein. Es ist ja auch immer wieder eine große Herausforderung: In jedem Jahrgang müssen die Rebstöcke genau so gepflegt werden, dass ihre Trauben optimal reifen und später zu einem Wein verarbeitet werden können, der Spaß macht und Zukunftspotenzial hat.

„UNSER PLAUELRAIN RIESLING EISWEIN WURDE WELTMEISTER BEI DER AWC VIENNA!“

VDP: Haben Sie Vorbilder, Mentoren?

Andreas Laible: Ich habe und hatte immer viele eigene Ideen und viele unterschiedliche Winzer als Vorbilder.


VDP: Was sind Ihre nächsten Ziele?

Andreas Laible: Ziele gibt es genug – zum Beispiel unsere neue Vinothek.


VDP: Halten Sie an Traditionen fest, wenn ja an welchen?

Andreas Laible: Tradition ist bei uns die Bezeichnung „Kabinett trocken“ für die leichten, unkomplizierten Frühlings- und Sommerweine. Burgundersorten füllen wir in Burgunderflaschen, alle anderen Sorten in  Schlegelflaschen.


VDP: Warum sollte man Ihr Weingut noch besuchen?

Andreas Laible: Zum Beispiel wegen meinem Lieblingsort: dem Plauelrainer Köpfle mit traumhaftem Blick auf die Vogesen – mitten in der
VDP.ERSTEN LAGE® Durbacher Plauelrain.

Riesling
ACHAT
Durbacher Plauelrain
VDP.ERSTE LAGE®