HOHENRAIN, Erbach | VDP.GROSSE LAGE®

Oberhalb des alten Ortskerns von Erbach im Rheingau liegt die VDP.GROSSE LAGE® Hohenrain. Sie ist mit einer Neigung von 15 Prozent nach Südwesten ausgerichtet und befindet sich auf 110 Metern Höhe. Hier werden die Riesling-Trauben den ganzen Tag von der Sonne beschienen. Eine drei Meter hohe Mauer im Westen der Weinberge speichert Wärme und schützt vor Wind. Der Namensteil „Rain“ bezeichnet einen Hang am Rande einer Flur. Er weist darauf hin, dass die GL HOHENRAIN direkt an Weinbergslagen von Kiedrich angrenzt. Geschichte: Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Hohenrain im Jahr 1519 unter dem Namen „Wingart des Reyngen“. Ab 1543 wurde sie als „Hohenreine“ bezeichnet.


In der Lage arbeitende VDP.Winzer



Geologische Daten

RegionRheingau
AusrichtungSW
BodenLösslehm


Meteorologische Daten

MonatTemperatur
(Jahresdurchschnitts-temperatur in °C)
Sonne
(Summe Jahres-Sonnenstunden)
Niederschlag
(Summe Jahres-Niederschlag in m)
Januar2,640,344,5
Februar3,066,337,3
März6,6144,432,5
April11,4202,130,3
Mai14,8201,455,6
Juni17,8209,172,8
Juli19,9228,859,3
August19,1211,056,6
September15,2156,741,6
Oktober10,3101,141,1
November6,539,745,6
Dezember3,237,949,9