JESUITENGARTEN, Forst an der Weinstr. | VDP.GROSSE LAGE®



Am Ortsrand von Forst liegt die VDP.GROSSE LAGE® JESUITENGARTEN in direkter Nachbarschaft zu drei weiteren Spitzenlagen, der GL KIRCHENSTÜCK, der GL UNGEHEUER und der GL PECHSTEIN. Sie gilt – insbesondere auf Grund des hohen Mineralstoffgehaltes und des optimalen Wasserhaushaltes des vielfältigen Bodens, der aus sandigem Ton mit Kalk, sandigem Lehm mit Kalksteingeröll, und stellenweise hohen Konzentrationen von Basaltverwitterung aber auch Humusanteilen besteht – als eine der besten Weinlagen der Pfalz. Zudem erwärmen sich besonders die Basaltkomponenten in der Morgensonne der nach Osten ausgerichteten Lage schnell. Am Abend kühlt und trocknet eine West-Ost-Brise und sorgt auch bei hoher Reife noch für gesundes Rebgut. Die Rebhänge haben eine Neigung von 4-7 Prozent und strecken sich zwischen 100 und 145 Höhenmetern. In der Lage wächst ausschließlich Riesling. Geschichte: Bei der bayerischen Lagenklassifikation von 1828 wurde die Lage am zweithöchsten bewertet. Der Name geht auf Besitzungen des ehemaligen Jesuitenklosters von Neustadt an der Weinstraße zurück.


In der Lage arbeitende VDP.Winzer



Geologische Daten

RegionPfalz
AusrichtungO/O-W/SO
BodenSandiger Lehm, Sandsteingeröll, mergeilger Ton, Basalt


Meteorologische Daten

MonatTemperatur
(Jahresdurchschnitts-temperatur in °C)
Sonne
(Summe Jahres-Sonnenstunden)
Niederschlag
(Summe Jahres-Niederschlag in m)
Januar2,741,137,1
Februar3,068,034,8
März6,8143,131,0
April11,7203,830,1
Mai15,3204,358,2
Juni18,4214,765,4
Juli20,3234,454,8
August19,5218,756,1
September15,4162,639,6
Oktober10,4103,137,1
November6,647,041,9
Dezember3,342,151,6