IDIG, Neustadt an der Weinstraße | VDP.GROSSE LAGE®



Die VDP.GROSSE LAGE® IDIG ruht majestätisch auf einem mächtigen Kalkfelsmassiv. Der Hang fällt mit 20 Prozent nach Süden ab, was für Pfälzer Verhältnisse recht steil ist. Das nahe Haardtgebirge und der Rolandsberg schützen vor kalten Westwinden – sind aber weit genug entfernt, um die 125 Höhenmetern liegende Lage nicht zu verschatten. So werden die sieben Hektar Rebgärten an langen Sommertagen noch bis in die Abendstunden beschienen. Zudem strömt vom nahen Stabenberg ständig ein sanfter Wind herab, der mit seiner trocknenden Wirkung den Weinberg stets lange gesund hält. Der Oberboden der GL IDIG besteht aus Terra fusca, die aus Kalk und Ton in Verbindung mit Buntsandsteingeröll entstanden ist. Im Oberboden findet man unzählige Kalksteine aber auch Basalt. Hier wachsen Riesling und Spätburgunder. Geschichte: Als Hofkammergut der pfälzischen Kurfürsten wird der Weinberg bereits im 14. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt.


In der Lage arbeitende VDP.Winzer



Geologische Daten

RegionPfalz


Meteorologische Daten

MonatTemperatur
(Jahresdurchschnitts-temperatur in °C)
Sonne
(Summe Jahres-Sonnenstunden)
Niederschlag
(Summe Jahres-Niederschlag in m)
Januar2,80,00,0
Februar3,10,00,0
März7,00,00,0
April12,10,00,0
Mai15,50,00,0
Juni0,00,00,0
Juli0,00,00,0
August19,80,00,0
September0,00,00,0
Oktober10,50,00,0
November6,70,00,0
Dezember3,30,00,0