HÖLLE¹, Hochheim am Main | VDP.GROSSE LAGE®



Die VDP. GROSSE LAGE® HÖLLE zieht sich in südlicher Ausrichtung zum Main hinunter. Die 36 Hektar große Lage ist im oberen Bereich mit bis zu 32 Prozent Steigung hängig, flacht aber zum Mainufer auf 6 Prozent ab. Die GL HÖLLE liegt auf 90 bis 110 Metern über dem Meeresspiegel. Das Klima der Lage wird vom Taunusgebirge beeinflusst, das vor windigen und regnerischen Wetterlagen schützen kann. Die schweren Böden aus Löss und Lösslehm, sowie aus Tonmergel dienen außerdem als Wärmespeicher und reduzieren die Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht. Von den Mainterrassen her rühren auch sandig-kiesige Bodenanteile. In der GL HÖLLE herrscht eine besondere Wassersituation vor, da hier wasserführende Schichten aus dem Taunus als Quellen an die Erdoberfläche kommen. Es wird vor allem Riesling angebaut. Geschichte: Hochheim (inklusive der Einzellage Hölle) war bis ins 13. Jahrhundert im Besitz des Kölner Domkapitels. 1273 verkaufte Köln Hochheim mit „Land und Leuten“ an das Mainzer Domkapitel.


In der Lage arbeitende VDP.Winzer



Geologische Daten

RegionRheingau
AusrichtungS
BodenTonmergel, mittelschwere Lösslehmböden, Tonmergel


Meteorologische Daten

MonatTemperatur
(Jahresdurchschnitts-temperatur in °C)
Sonne
(Summe Jahres-Sonnenstunden)
Niederschlag
(Summe Jahres-Niederschlag in m)
Januar2,740,041,5
Februar3,164,739,2
März6,7143,130,7
April11,7201,232,4
Mai15,1204,056,5
Juni18,1210,177,7
Juli20,3228,353,0
August19,5211,964,8
September15,4157,045,4
Oktober10,4102,142,5
November6,640,943,8
Dezember3,235,849,0