JOHANNISBERG, Wallhausen | VDP.GROSSE LAGE®



Mit einer Steigung von bis zu 50 Prozent erhebt sich der Steilhang der VDP.GROSSEN LAGE® JOHANNISBERG eindrucksvoll über Wallhausen. Die terrassierten Weinberge liegen in 210 bis 300 Meter Seehöhe geschützt in einem Seitental (dem Gräfenbachtal) der Nahe. Durch ihre Südausrichtung und Steilheit ist die Sonnenintensität in der GL JOHANNISBERG extrem hoch und verleiht den Weinen Kraft. Die Böden bestehen zu einem überwiegenden Teil im Untergrund aus Rotliegendem und Schieferton aus dem Perm. Darüber befindet sich Kiessand und Kieslehm. Die Rebstöcke in der Lage sind zum Teil bis zu 65 Jahre alt. Geschichte: Der Johannisberg wurde bereits im 12. Jahrhundert in einem Güterverzeichnis der Freiherren von Dalberg erstmals erwähnt. Damit gehört er zu den ältesten, urkundlich belegten Weinlagen Europas. Es gibt auch Funde deutlich älteren Datums, die bis in die Römerzeit zurückgehen.


In der Lage arbeitende VDP.Winzer



Geologische Daten

RegionNahe
AusrichtungS
Bodenroter Schiefer (Rotliegendes)


Meteorologische Daten

MonatTemperatur
(Jahresdurchschnitts-temperatur in °C)
Sonne
(Summe Jahres-Sonnenstunden)
Niederschlag
(Summe Jahres-Niederschlag in m)
Januar2,243,242,5
Februar2,569,640,1
März5,8146,935,0
April10,6200,830,5
Mai14,0203,360,6
Juni17,1209,170,6
Juli19,2228,756,9
August18,5212,161,8
September14,6160,444,0
Oktober9,7104,844,2
November6,045,443,4
Dezember2,743,556,0