MARIENBURG, Pünderich | VDP.GROSSE LAGE®



Die VDP.GROSSE LAGE® MARIENBURG zeichnet sich durch ihre hohe Diversität aus. Durch ihre Lage in einer ausgeprägten Moselschleife reicht die Ausrichtung von Süden bis Süd-Süd-Ost – auf kleinem Raum wechseln deshalb auch die Mikroklimata, was den Weinen eine Vielschichtigkeit verleiht. Besonders an dieser Lage ist auch, dass der Hang, an dem die GL MARIENBURG liegt auch auf der Rückseite (Nordseite) zur Mosel abfällt, da die Schleifen des Flusses hier sehr dicht liegen. Die Sonneneinstrahlung ist in der 50 bis 80 Prozent steilen Lage intensiv, daher wärmt sie sich in den Sommermonaten gut auf. Die Weinberge ziehen sich von 98 auf 198 Meter. Wie nur an wenigen anderen Orten wechseln sich in den gegenüber Pünderich liegenden Weingärten die für die Mosel typischen Bodenarten ab von grauem Verwitterungsschiefer über Blauschiefer bis zu eher seltenem rotem Schiefer. Letzterer läuft etwas durch die Parzelle Rothenpfad, direkt über dem Bahnviadukt. Die Parzelle Fahrlay liegt direkt neben der Pündericher Fähranlegestelle und ist der einzige Bereich der der GL MARIENBURG in der blauer Schiefer dominiert. Der Steinanteil hier ist sehr hoch und tief gehend. Die Parzelle Falkenlay liegt zwischen Fahrlay und Rothenpfad, ist tiefgründiger und vom Grauschiefer geprägt. Durch die sehr geschützte Lage erreichen die Trauben hier immer eine besondere Reife. In diesem Bereich entstehen oft edelsüße Auslesen und Beerenauslesen aus Botrytisselektionen. In den Parzellen der Felsterrasse dominiert hellgrauer Schiefer der von eisenhaltigen Schichten durchzogen und weniger verwittert ist, als die angrenzenden Bereiche. Geschichte: Die Lage Marienburg ist nach dem Augustinerinnenkloster benannt, der sie zu Füßen liegt.


In der Lage arbeitende VDP.Winzer



Geologische Daten

RegionMosel-Saar-Ruwer
AusrichtungS-SSO
Bodengrauer, blauer und roter Schiefer, verwittert


Meteorologische Daten

MonatTemperatur
(Jahresdurchschnitts-temperatur in °C)
Sonne
(Summe Jahres-Sonnenstunden)
Niederschlag
(Summe Jahres-Niederschlag in m)
Januar2,829,244,1
Februar3,058,737,5
März6,3134,035,2
April11,1191,931,3
Mai14,4194,458,4
Juni17,3205,769,0
Juli19,4223,056,6
August18,8204,354,7
September14,9154,044,2
Oktober10,294,645,2
November6,733,643,7
Dezember3,428,750,1