SCHLOSSBERG, Achkarren | VDP.GROSSE LAGE®



Nördlich von Achkarren am Kaiserstuhl erstreckt sich die VDP.GROSSE LAGE® SCHLOSSBERG auf bis zu 310 Meter Höhe. Von hier kann man über den Oberrhein und Breisach an der deutsch-französischen Grenze bis ins Elsass und in die Vogesen blicken. Die Weinberge sind mit 20 bis 60 Prozent Neigung teilweise extrem steil. Riesling, Weiß-, Grau- und Spätburgunder wachsen hier auf steinigen Vulkanböden. Sie können die Wärme der Sonne gut speichern, die durch die Kessellage noch verstärkt wird. Geschichte: „Schlossberg“ ist ein häufiger Name für Weinbergslagen in Deutschland und weist auf ein Herrschaftsgebäude hin, an das die Weinberge angrenzen. Vom Schloss Höhingen, das im 13. Jahrhundert erbaut wurde, finden sich in dem Gewann noch Mauerreste. Im Jahr 1819 wurden unterhalb der Schlossruine Felsen gesprengt, um dort Reben zu pflanzen.


In der Lage arbeitende VDP.Winzer



Geologische Daten

RegionBaden
AusrichtungSW-SO
BodenVulkanit


Meteorologische Daten

MonatTemperatur
(Jahresdurchschnitts-temperatur in °C)
Sonne
(Summe Jahres-Sonnenstunden)
Niederschlag
(Summe Jahres-Niederschlag in m)
Januar2,355,750,3
Februar2,485,447,5
März5,8149,443,5
April10,5187,155,8
Mai14,2195,898,4
Juni17,5208,581,4
Juli19,2234,291,9
August18,6225,676,8
September14,6172,661,4
Oktober10,0121,961,3
November6,064,066,1
Dezember2,758,361,2