DOKTORGARTEN, Blankenhornsberg | VDP.GROSSE LAGE®



Geologisch gehört die VDP.GROSSE LAGE® DOKTORGARTEN zur Einzellage Ihringer Winklerberg im Kaiserstuhl und hat die gleichen schwarzen Vulkanverwitterungsböden. Ein Alleistellungsmerkmal des Vulkangesteins sind seine Kalkeinschlüsse. Die Weinberge des Staatsweinguts Freiburg – Gutsbetrieb Blankenhornsberg, fallen überwiegend in Richtung Südosten, Süden und Südwesten, ab und haben eine Hangneigung von 30 bis 50 Prozent. Der Blankenhornsberger DOKTORGARTEN liegt auf 200 bis 310 Metern über NN. Seine Böden heizen sich durch ihre schwarze Farbe schnell auf und spenden so den Reben lange Wärme. Die vorwiegenden Rebsorten sind Weiß-, Grau- und Spätburgunder sowie Chardonnay und Muskateller. Geschichte: Die Lage wurde nach dem Weinbauforscher Professor Dr. Adolph Blankenhorn benannt, der den Betrieb früh zu Forschungs- und Versuchszwecken nutzte. Seine Familie hatte das Gelände ab 1842 für den Weinbau urbar gemacht und ab 1844 bepflanzt. Die Familie Blankenhorn verkaufte die Weinberge 1919 an die Badische Landwirtschaftskammer. Verstaatlicht wurde der Betrieb durch den Reichsnährstand 1933. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Betrieb an das Staatliche Weinbauinstitut Freiburg als Versuchs- und Lehrgut angegliedert und ging 1952 in den Besitz des Landes Baden-Württemberg über.


In der Lage arbeitende VDP.Winzer



Geologische Daten

RegionBaden
AusrichtungW-O
BodenVulkanit


Meteorologische Daten

MonatTemperatur
(Jahresdurchschnitts-temperatur in °C)
Sonne
(Summe Jahres-Sonnenstunden)
Niederschlag
(Summe Jahres-Niederschlag in m)
Januar2,753,544,5
Februar2,884,042,7
März6,3148,539,7
April11,0187,652,0
Mai14,7196,194,4
Juni17,9209,777,5
Juli19,7235,485,7
August19,1226,073,2
September15,0171,557,6
Oktober10,3120,555,8
November6,361,961,6
Dezember3,056,154,7