ROTHENBERG, Nackenheim | VDP.GROSSE LAGE®



Die VDP.GROSSE LAGE® ROTHENBERG ist die nördlichste der Spitzenlagen im sogenannten Roten Hang. Der Rote Hang erstreckt sich in Richtung Osten zum Rhein hin abfallend in Richtung Nord-Süd zwischen Nackenheim und Nierstein und trägt seinen Namen wegen des roten, schiefrigen Bodens, dem Rotliegenden, dessen Farbe von einem roten, eisenhaltigen Tonschiefer stammt. Die ROTHENBERG GL selbst ist nach Süd-Osten ausgerichtet. Ihr Mikroklima ist geprägt von der Morgen- und Mittagssonne, die über die Öffnung zur Rhein-Main-Ebene bereits früh ihre Strahlen in die ROTHENBERG GL schicken kann und noch bis lang in den Tag erhalten bleibt. Auch der nahe Rhein als großer Reflektor, schickt zusätzliches Licht in den steilen Hang. Die ROTHENBERG GL zählt mit seinen bis zu 75 Prozent Steigung zu den steilsten Stücken des Roten Hangs. Die VDP.GROSSE LAGE® befindet sich im Süden der Einzellage Rothenberg und umfasst die oberen, steileren Flurstücke mit Boden aus Rotliegendem. Sie grenzt an das Pettenthal im Süden. Geschichte: Als „in dem Rode“ 1364 erstmals erwähnt. Dies deutet wohl auf die Farbe des Bodens hin, es kann aber auch sein, dass der Hang gerade gerodet worden war.


In der Lage arbeitende VDP.Winzer



Geologische Daten

RegionRheinhessen
AusrichtungO/S-O
Bodengrobkörniger roter Tonschiefer, geringe Mutterbodenauflage, Fels nahe der Oberfläche


Meteorologische Daten

MonatTemperatur
(Jahresdurchschnitts-temperatur in °C)
Sonne
(Summe Jahres-Sonnenstunden)
Niederschlag
(Summe Jahres-Niederschlag in m)
Januar2,940,236,9
Februar3,265,734,9
März6,9143,429,9
April11,9201,630,5
Mai15,3203,159,6
Juni18,3210,570,9
Juli20,4228,651,6
August19,7212,762,9
September15,5158,140,6
Oktober10,4102,538,4
November6,841,440,5
Dezember3,436,845,1