KLÄUSERWEG, Geisenheim | VDP.GROSSE LAGE®



Westlich des Johannisberger Schlossbergs liegt die VDP.GROSSE LAGE® KLÄUSERWEG. Der hier vorherrschende Riesling wächst auf tiefgründigen, kalkhaltigen Lößlehmböden, die von Stein und Quarzit durchzogen sind. Der nahe Taunus schützt die Weinberge vor kalten Nordwinden. Die GL KLÄUSERWEG liegt auf 110 bis 150 Metern Höhe und neigt sich mit rund 40 Prozent nach Süden. Geschichte: „Via Clusen“ wurde im Jahr 1292 erstmals urkundlich erwähnt. Ab dem 14. Jahrhundert kannte man sie als „Cluserweg“. Ebenso wie bei der Lage Klaus hängt auch der Name des Kläuserwegs mit dem ehemaligen Benediktinerinnenkloster Sankt Georgsklause bei Johannisberg zusammen. Dieses wurde 1452 angeblich wegen der „Unsittlichkeit“ seiner Bewohnerinnen aufgelöst. Das Hofgut besteht aber bis heute.


In der Lage arbeitende VDP.Winzer



Geologische Daten

RegionRheingau
AusrichtungSO/SW
Bodentiefgründiger, kalkhaltiger, steiniger Lößlehm und tertiärer Mergel über Quarzit mit Schiefer


Meteorologische Daten

MonatTemperatur
(Jahresdurchschnitts-temperatur in °C)
Sonne
(Summe Jahres-Sonnenstunden)
Niederschlag
(Summe Jahres-Niederschlag in m)
Januar2,941,338,6
Februar3,367,130,9
März6,8148,230,6
April11,6204,126,7
Mai15,1202,752,0
Juni18,1211,566,5
Juli20,1233,752,4
August19,4212,655,4
September15,4159,437,9
Oktober10,6100,837,8
November6,838,739,9
Dezember3,439,044,2