ROTHENBERG, Geisenheim | VDP.GROSSE LAGE®



Die VDP.GROSSE LAGE® ROTHENBERG zieht sich in Teilen bis zu 40 Prozent steil den Hang nach Geisenheim hinab und reicht bis an dessen Bebauungsgrenze. Insgesamt knapp 10 Hektar (Einzellage 44 Hektar) groß, zieht sich der reine Südhang zwischen 100 und 130 Meter Seehöhe. Die Böden leuchten rot vom Eisenoxid – außerdem findet sich grobbodenreiches Verwitterungsgestein mit Schiefer, darunter Taunusquarzit. Der Boden hat gute Wasserhaltefähigkeiten. Geschichte: Ihren Namen hat die Einzellage Rothenberg vom roten Eisenoxid. Sie wurde bereits 1145 erstmals als Einzellage erwähnt. Auf der ältesten Lagenklassifikationskarte der Welt aus dem Jahr 1867 wurde ihr der höchste Status der Klasse I. zugeordnet, ebenbürtig mit den Rüdesheimer Berglagen, Schloss Johannisberg, Steinberg, Marcobrunn und Gräfenberg.


In der Lage arbeitende VDP.Winzer



Geologische Daten

RegionRheingau
AusrichtungS/SO
Bodenerodierter Taunusquarzit mit Lößschleiern


Meteorologische Daten

MonatTemperatur
(Jahresdurchschnitts-temperatur in °C)
Sonne
(Summe Jahres-Sonnenstunden)
Niederschlag
(Summe Jahres-Niederschlag in m)
Januar2,842,442,8
Februar3,168,234,7
März6,6149,634,7
April11,3204,928,3
Mai14,9202,554,1
Juni17,8211,167,8
Juli19,9234,154,6
August19,1212,658,0
September15,2159,940,6
Oktober10,5101,740,6
November6,638,843,3
Dezember3,240,349,9