GRÄFENBERG, Kiedrich | VDP.GROSSE LAGE®



Die VDP.GROSSE LAGE® GRÄFENBERG gehört als Berglage mit einer Steigung von bis zu 60 Prozent zu den steilen Lagen des Rheingaus. Der 11 Hektar große Süd-West-Hang liegt einerseits geschützt am Kiedricher Talkessel, wird aber durch Fallwinde aus dem Taunus gut belüftet, was eine lange Hängezeit der Trauben ermöglicht. Die Böden bestehen aus steinig-grusigem Phyllit – sie sind mittel- bis tiefgründig. Ein Anteil an Lösslehm wirkt positiv auf das Wasserhaltevermögen. In den steinigen Böden wurzeln die Reben recht tief. In der auf 230 Metern über Seehöhe gelegenen Lage wächst ausschließlich Riesling. Geschichte: Bereits Ende des 12. Jahrhunderts wurde der Gräfenberg als „mons Rhingravii", der Berg des Rheingrafen, erwähnt. In den Jahren 1258 und 1259 ist die Lage als „Grevenberg" bekannt gewesen. Internationales Renommee erlangte der Wein, als Robert Weil eine Riesling Auslese des legendären Jahrganges 1893 an zahlreiche Kaiser- und Königshäuser lieferte.


In der Lage arbeitende VDP.Winzer



Geologische Daten

RegionRheingau
AusrichtungSW
BodenPhyllit mit geringen Lösslehmbeimengungen


Meteorologische Daten

MonatTemperatur
(Jahresdurchschnitts-temperatur in °C)
Sonne
(Summe Jahres-Sonnenstunden)
Niederschlag
(Summe Jahres-Niederschlag in m)
Januar2,441,449,6
Februar2,767,040,7
März6,3144,936,0
April11,2200,632,2
Mai14,5200,457,7
Juni17,5207,675,4
Juli19,6227,362,2
August18,9209,760,1
September14,9157,343,8
Oktober10,0102,343,2
November6,341,149,0
Dezember2,938,953,9