LANGENMORGEN, Deidesheim | VDP.GROSSE LAGE®



Die VDP.GROSSE LAGE® LANGENMORGEN liegt am Südosthang der Haardt westlich von Deidesheim auf 150 bis 160 Metern und öffnet sich mit einem Gefälle von 14 bis 20 Prozent zur Rheinebene. Ihr besonderes Mikroklima verdankt die zehn Hektar große Lage dem Schutz des Gebirges vor Niederschlägen, kaltem Wind und Frösten im Rücken und der langen Sonneneinstrahlung. Die Böden bestehen aus Lösslehm mit hohem Kalkanteil, dem hier typischen roten und weißen Buntsandstein im Untergrund, der hier sehr steinig ist, und Lößablagerungen, die dem Boden Wasserhaltekraft und Nährstoffe geben. An der oberen Grenze der GL LANGENMORGEN steht die Statue „Steinerne Eva“. Geschichte: Die Lage Langenmorgen wurde bereits 1491 erstmals erwähnt. Ihr Name kommt daher, dass die Flurstücke hier vergleichsweise lang ausfallen – Morgen verweist auf das historische, gleichnamige Flächenmaß.


In der Lage arbeitende VDP.Winzer



Geologische Daten

RegionPfalz
AusrichtungSO/O-W
BodenBuntsandsteinverwitterung mit Kalk, lehmiger Sand


Meteorologische Daten

MonatTemperatur
(Jahresdurchschnitts-temperatur in °C)
Sonne
(Summe Jahres-Sonnenstunden)
Niederschlag
(Summe Jahres-Niederschlag in m)
Januar2,542,239,8
Februar2,868,737,7
März6,6143,933,1
April11,7203,033,2
Mai15,0203,660,0
Juni18,2214,167,0
Juli20,1234,158,1
August19,5218,058,7
September15,3163,741,9
Oktober10,2103,736,9
November6,448,045,5
Dezember3,143,255,2