AM LUMPEN 1655® , Escherndorf | VDP.GROSSE LAGE®

Die VDP.GROSSE LAGE® AM LUMPEN 1655 ist das Filetstück der Einzellage Escherndorfer Lump. Der nach Süden ausgerichtete skischanzen-steile Hang mit 60 Prozent Neigung liegt geschützt innerhalb des sich zum hier recht breiten Maintal öffnenden Amphitheaters des Lumps. Dieses schützt die Lage im Winter vor kalten Nordwinden und fängt im Sommer Wärme und Licht ein. Der Main bildet dabei zusätzlich einen Spiegel, der noch mehr Licht in die Weinberge schickt. Die Böden bestehen vorwiegend aus Muschelkalk. Im Spätherbst können der langsam fließende Fluss und die tiefgründigen, Wasser speichernden Böden für hohe Luftfeuchtigkeit und damit für willkommene Botrytis an den für edelsüße Prädikate vorgesehenen Trauben sorgen. Geschichte: „Am Lumpen" wurde im Jahr 1655 erstmals in einer Güter- und Satzungs-Beschreibung erwähnt — und wird heute für die abgegrenzte VDP.GROSSE LAGE verwandt.


In der Lage arbeitende VDP.Winzer



Geologische Daten

RegionFranken
AusrichtungS/SSW-SSO
Bodenoberer Muschelkalk


Meteorologische Daten

MonatTemperatur
(Jahresdurchschnitts-temperatur in °C)
Sonne
(Summe Jahres-Sonnenstunden)
Niederschlag
(Summe Jahres-Niederschlag in m)
Januar1,639,541,7
Februar1,867,033,1
März5,6138,631,9
April10,6201,430,1
Mai14,4204,458,7
Juni17,5210,458,8
Juli19,5228,164,8
August18,7216,863,1
September14,4155,339,4
Oktober9,3101,236,3
November5,547,753,5
Dezember2,235,151,7