Pfaffenwies, Lorch | VDP.ERSTE LAGE




Auf den Rhein und die Burg Rheinstein blickt man von der VDP.ERSTE LAGE® PFAFFENWIES in Lorch im Rheingau. Die steinigen Schiefer- und Quarzitböden liegen auf einer Schicht tiefgründigem Löß. Der Riesling wächst hier an teils steilen Hängen mit bis zu 45 Prozent Neigung. Die Einzellage befindet sich auf 90 bis 160 Metern Seeöhe. Der nahe Rhein wirkt sich mit seiner feuchten Wärme ausgleichend auf das Klima aus. Geschichte: Erstmals urkundlich erwähnt im Jahr 1211 als „Pafenwies“, fand man die Einzellage ab 1235 auch als „Paffenwissen“. Namenspate für sie war Pfarrer Dydo, Sohn des Ritters Nikolaus von Scharfenstein.


Lagensteckbrief

AnbaugebietRheingau / Hessische Bergstrasse
Klassifizierte Fläche19,73 Hektar
Klassifizierte RebsorteRiesling, Spätburgunder


Geologische Daten

AusrichtungSSW
Höhe110-180m
Neigung10
BodenTaunusquarzit mit Lehm, Schiefer

Meteorologische Daten