Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK

KALKOFEN, Deidesheim | VDP.GROSSE LAGE®



Dass in der VDP.GROSSEN LAGE® KALKOFEN Kalk das vorherrschende Gestein im Boden ist, dürfte nicht überraschen. Es mischt sich in der fünf Hektar großen Lage mit Lösslehm und mergeligem Ton und tritt vereinzelt auch als Geröll auf. Der Boden der nach Süden ausgerichteten Lage ist kräftig und hat ein mittleres Wasserhaltevermögen. Die GL KALKOFEN zieht sich mit moderaten 2 bis 10 Prozent Hangneigung von 185 auf 200 Meter über NN. Durch ihre leichte Erhöhung sind die Rebzeilen gut durchlüftet, im Norden werden sie schützend durch eine Sandsteinmauer begrenzt. Die Lage liegt in einem schmalen, warmen Gürtel entlang der Vorhügelzone der Mittelhaardt – die Durchschnittstemperaturen sind hoch, der Niederschlag niedrig. Geschichte: Der Name stammt nicht nur vom hohen Kalkvorkommen – in der Lage stand im 15. Jahrhundert in der Tat auch ein Kalkofen. Die Lage Kalkofen ist bereits seit langem für ihre guten Weine bekannt: in der Lagenklassifikation von 1828 war sie bereits als herausragende Lage anerkannt.

In der Lage arbeitende VDP.Winzer


Anbaugebiet



Geologische Daten

Klassifizierte Fläche4,91 Hektar inklusive Wege
AusrichtungN-S/S/O-W
BodenSand, Lehm mit Kalkmergel
Klassifizierte RebsorteRiesling

Meteorologische Daten