Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK

SONNENUHR (ZELTINGEN), Zeltingen | VDP.GROSSE LAGE®




Die VDP.GROSSE LAGE® SONNENUHR (Zeltingen) grenzt direkt an die gleichnamige Lage in der Gemeinde Wehlen. Die Weinberge sind nach Südwesten ausgerichtet und fallen mit einer Neigung von 65 bis 70 Prozent zur Mosel hin ab. Die Mosel dient hier als Lichtverstärker, so dass die Sonne in der GL SONNENUHR eine hohe Intensität haben kann. Die Böden bestehen aus mittelgründigem, steinigem Tonschiefer. Die Reben stehen zwischen 110 bis 160 Metern Seehöhe. Geschichte: Der Wehlener Winzer Jodocus Prüm errichtete im Jahre 1842 in den benachbarten Weinbergshängen von Wehlen und Zeltingen je eine Sonnenuhr, um den Bewohnern eine Zeitorientierung zu bieten. Die hier erzeugten Weine wurden damals noch als „Wehlener und Zeltinger“ (Ortsweine) bezeichnet. Erst sei dem Anfang des 20ten Jahrhunderts setzten sich die Einzellagen-Kennzeichnungen durch.

In der Lage arbeitende VDP.Winzer


Anbaugebiet



Geologische Daten

Klassifizierte Fläche18,50 Hektar inklusive Wege
AusrichtungSSW-S
Höhe100-250m
Bodensteiniger, verwitterter Devonschiefer
Klassifizierte RebsorteRiesling

Meteorologische Daten