Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK

HARDTBERG, Dernau | VDP.GROSSE LAGE®




Spätburgunder und Frühburgunder wachsen in der VDP.GROSSEN LAGE® HARDTBERG in der Gemeinde Dernau an der Ahr. Bis zu 60 Prozent Steigung weisen die mit Steinmauern terrassierten Weinberge auf. Sie steigen auf bis zu 250 Meter Höhe über dem Meeresspiegel an. Die Böden bestehen aus Schiefer und Grauwacke, einer Sandsteinart mit Feldspat-Anteil. In den unteren Bereichen tritt auch Lehm auf. Die GL HARDTBERG ist nach Süden ausgerichtet und wird durch kleinere Seitentäler, z. B. das Albental, Eigelstal und Rötzeltal unterbrochen. Geschichte: Unter den Weinbergen verbarg sich einmal ein Teil des Ausweichsitzes für die Verfassungsorgane der Bundesrepublik Deutschland, auch „Regierungsbunker“ genannt. Er wurde von 1958 bis 1972 gebaut, aber 1997 von der Bundesregierung aufgegeben. Ab 2001 wurde er zurückgebaut. Ein erhaltenes Reststück der Anlage ist bei Ahrweiler als Dokumentationsstätte zu besichtigen. Die „Hardthöhe“ ist noch heute Hauptsitz des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg).

In der Lage arbeitende VDP.Winzer


Anbaugebiet



Geologische Daten

Klassifizierte Fläche26,89 Hektar inklusive Wege
AusrichtungS
Höhe190-250m
BodenSchiefer, Grauwacken, Lehm
Klassifizierte RebsorteSpätburgunder, Frühburgunder

Meteorologische Daten