Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK

Begehrte Spitzenweine, Raritäten und Unikate unter dem Hammer

VDP.Mosel
VDP.Rheingau

Weinversteigerungen der VDP.Prädikatsweingüter

Seit 1910 sind die VDP.Versteigerungen ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender der VDP.Prädikatsweingüter und Weinliebhaber aus der ganzen Welt treffen sich, um auf die raren Weine zu bieten. 

Die VDP.Versteigerungen bringen die besten Weinpartien des aktuellen Jahrganges und ausgesuchte Raritäten aus den Schatzkammern der Weingüter des vormaligen „Verbands Deutscher Naturweinversteigerer“ auf den nationalen und internationalen Markt. Sie gelten Jahr für Jahr als Gradmesser der Wertschätzung für die Spitzenweine der VDP.Prädikatsweingüter des neuen Jahrgangs. 

Die VDP.Versteigerungen haben eine Besonderheit: Die durch einen Aufkleber als „Versteigerungsweine“ ausgezeichneten Gewächse werden von den VDP.Weingütern ausschließlich auf diesen VDP.Versteigerungen angeboten. Sie sind im freien Handel nur dann erhältlich, wenn ein Käufer seine Flaschen wiederverkauft. In der Regel verschwinden sie im Anschluss an die Versteigerung in den Schatzkammern und werden nur zu besonderen Gelegenheiten präsentiert. Außerdem werden die Versteigerungen als „nasse“ Versteigerungen zelebriert, bei denen jeder ausgerufene Wein, mit Ausnahme der Raritäten, den Gästen eingeschenkt wird. Angeboten werden meist Weine des aktuellen Jahrgangs – aber auch Raritäten aus den Schatzkammern der VDP.Weingüter. Zum Beispiel großartige edelsüße Spitzenweine, Unikate in Großflaschen oder auch eigens für die Versteigerung vinifizierte Weine, die VDP.AUKTION.RÉSERVE.

 

 


Die Versteigerungstermine: