VDP.GROSSE LAGE© – Die Spitze der Weinberge

VERWANDTE THEMEN


Flyer zur VDP.Klassifikation
Der Flyer bietet einen schnellen Überblick über die VDP.Klassifikation. Den Flyer können Sie über unseren Shop kostenfrei bestellen. Weitere Sprachen finden Sie ebenfalls online zum Download

Zum Flyer

VDP.GROSSE LAGE zeichnet die hochwertigsten deutschen Weinberge aus. Hier reifen die besten Weine mit komplexem Geschmack, expressivem Lagencharakter und besonderem Reifepotenzial. Die Lagen werden von den VDP Regionalverbänden mit großer Sorgfalt bestimmt und parzellengenau abgegrenzt.

REBSORTEN

Regional definierte und zum jeweiligen Weinberg passende Rebsorten. Mehr über die regional zugelassenen Rebsorten finden Sie am Ende dieser Seite (1).

ERTRAG

Die Erntemenge ist auf einen Ertrag von maximal 50 hl pro Hektar beschränkt.

LESE UND LESEZEITPUNKT

Die Trauben werden selektiv von Hand geerntet.
Zum Lesezeitpunkt muss das Mostgewicht mindestens 85 Oechsle-Grad betragen, was der Qualität einer „Spätlese“ entspricht.

VINIFIKATION

Die Weine werden ausschließlich mittels traditioneller Produktionsverfahren erzeugt.

ZERTIFIZIERUNG

Neben der üblichen VDP.Betriebsprüfung unterliegen die Weine aus VDP.GROSSEN LAGEN© zusätzlicher Kontrolle und Prüfung: Die qualitätsorientierte Arbeit im Weinberg und insbesondere das Ertragsniveau werden in jedem Weinberg während der gesamten Vegetationsperiode und vor der Lese überwacht. Die Weine werden vor und nach der Abfüllung durch eine Prüfungskommission geprüft und bestätigt.

KENNZEICHNUNG

Trockene Weine aus VDP.GROSSER LAGE© werden als VDP.GROSSES GEWÄCHS© bezeichnet und in einer speziellen Flasche mit GG-Trauben-Logo als Glasprägung abgefüllt. Die Geschmacksangabe trocken ist obligatorisch. Halbtrockene Weine tragen keine weitere Bezeichnung. Die Geschmacksangabe halbtrocken ist fakultativ. Gleiches gilt für feinherbe Weine. (2)

Frucht- und edelsüße Weine tragen die klassischen Prädikate „Kabinett“, „Spätlese“, „Auslese“, „Beerenauslese“, „Trockenbeerenauslese“ und „Eiswein“.

Ein Wein aus VDP.GROSSER LAGE© trägt neben dem Namen des Weinguts und der Rebsorte den Lagennamen ohne Ortsnamen als Hinweis auf seine Herkunft auf dem Etikett. Jeder Wein aus VDP.GROSSER LAGE© trägt eine entsprechende Kennzeichnung auf der Kapsel.

Im Ausnahmefall kann auf die Verwendung der Sonderflasche verzichtet und das Logo „GG-Traube“ auf dem Frontetikett platziert werden.

VERMARKTUNG

Frucht- und edelsüße Prädikatsweine aus VDP.GROSSER LAGE© kommen ab dem 1. Mai des auf die Lese folgenden Kalenderjahres auf den Markt. Die Weißweine unter den VDP.GROSSEN GEWÄCHSEN© werden erst nach etwa einjähriger Reife ab dem 1. September auf den Markt gebracht. Und die Rotweine reifen noch ein Jahr länger – davon mindestens 12 Monate im Eichenfass – und werden erst ab dem 1. September des zweiten auf die Lese folgenden Kalenderjahres für den Verkauf frei gegeben.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
(1) Die Regionen haben folgende Rebsorten für VDP.GROSSE LAGE© definiert:
Ahr: Spätburgunder, Frühburgunder. Ausschließlich edelsüß: Riesling
Baden: Riesling, Weißer Burgunder, Grauer Burgunder, Spätburgunder, Chardonnay (Lemberger nur in der Badischen Bergstraße und im Kraichgau)
Franken: Riesling, Silvaner, Weißer Burgunder, Spätburgunder
Hessische Bergstraße: Riesling, Weißer Burgunder, Grauer Burgunder, Spätburgunder
Mittelrhein: Riesling, Spätburgunder
Mosel-Saar-Ruwer: Riesling
Nahe: Riesling
Pfalz: Riesling, Weißer Burgunder, Spätburgunder
Rheingau: Riesling, Spätburgunder
Rheinhessen: Riesling, Spätburgunder
Saale-Unstrut: Riesling, Weißer Burgunder, Grauer Burgunder, Spätburgunder, Frühburgunder, Traminer, 
Silvaner
Sachsen: Riesling, Weißer Burgunder, Grauer Burgunder, Spätburgunder, Frühburgunder, Traminer
Württemberg: Riesling, Weißer Burgunder, Grauer Burgunder, Spätburgunder, Lemberger

(2) Für eine Übergangsfrist (bis 2015) sind halbtrockene Kabinett-Weine zulässig, diese haben einen Mindestrestzuckergehalt von 12 g/Ltr.


VDP.GUTSWEIN

VDP.ORTSWEIN

VDP.ERSTE LAGE©