Der VDP.Traubenadler freut sich über neues Mitglied

by VDP.Pfalz



Veröffentlichung
29.06.2015
Kategorie
Neumitglieder, Personalien
 
Vom Spitzentalent zum VDP.Vollmitglied: Weingut Rings aus der Pfalz

Das Weingut Rings aus Freinsheim ist ab dem 1. Juni 2015 neues Mitglied im Verband Deutscher Prädikatsweingüter e.V. (VDP). Auf seiner Mitgliederversammlung am 21. Mai 2015 beschloss der VDP.Pfalz die Aufnahme des Weingutes in den Verband und zählt somit nun 26 Mitglieder von bundesweit aktuell 200 Mitgliedern.  
Im Jahr 2008 wurden die Brüder Steffen und Andreas Rings bereits in das verbandseigene Nachwuchsprogramm “VDP.Spitzentalente“ aufgenommen. „Beide haben die Chancen der fünfjährigen Talentförderung optimal genutzt und haben mit Elan und Ernsthaftigkeit die Klassifikation der Herkünfte umgesetzt“, so VDP.Pfalz-Vorsitzender Hansjörg Rebholz.
Die Aufnahme von Neumitgliedern erfolgt nach strenger Prüfung, um ein stetig hohes Niveau für die Spitzenprodukte und die Güter zu garantieren. Entscheidend für eine Aufnahme in den VDP ist neben der kontinuierlichen Weinqualität, auch das Engagement für nachhaltigen Weinbau und den Erhalt aufwändig zu bewirtschaftender Lagen.
„Unbedingtes Qualitätsstreben ist die Maxime, der sich alles andere unterordnen muss“, sind sich die Rings-Brüder einig. Um die vorhandenen Freinsheimer Lagen zu ergänzen, wurde das Weinberg-Portfolio gezielt um beste Lagen in Ungstein und Kallstadt erweitert. Dort sind es vor allem Riesling und Spätburgunder, die ihre Herkunft so unverkennbar widerspiegeln. Je zur Hälfte sind die Rebflächen jetzt mit roten und weißen Trauben bestockt. Sorgfältigstes Handwerk im Weinberg ist die Basis für die gleichermaßen trockenen wie eigenständigen Weine, von denen jeder die individuelle Handschrift der Rings-Brüder trägt.