Auswahl zurücksetzen

Fürstlich Castell'sches Domänenamt

Eine erste Erwähnung der Weinbergslagen Schlossberg, Hohnart, Reitsteig und Trautberg findet sich in einem Schriftstück aus dem Jahr 1266. Das Fürstlich Castell’sche Domänenamt ist eines der ältesten Weingüter Deutschlands. Heute bilden sieben Weinbergslagen – fast ausnahmslos im Alleinbesitz – den Kern des 70 Hektar großen Weinguts. Alle Weinberge, unmittelbar um den alten Stammsitz der Familie auf dem Schlossberg gelegen, sind geprägt von den kräftigen Gipskeuperböden des Steigerwaldabhangs. Der Silvaner, 1659 erstmals in Casteller Boden gepflanzt, besetzt mit über 40 Prozent die Mehrheit der Rebflächen. Ihr Potenzial zur Reife bekommen die Weine durch einen feinfühligen und geduldigen Ausbau im über 300-jährigen Schlosskeller. Am Ende offenbart jeder Wein, vom einfachen VDP. Gutswein bis zum Wein aus VDP. GROSSER LAGE, ein Stück „Casteller Persönlichkeit“.

Nächster Termin

Inhaber Ferdinand Erbgraf zu Castell-Castell

Kellermeister Christian Frieß und Reinhard Firnbach

Außenbetriebsleiter/in Peter Hemberger

im VDP seit 1955

Rebfläche in Hektar 70

Flaschenproduktion 450 000

Rebsorten 40% Silvaner, 21% Müller-Thurgau, 8% Riesling, 19% weitere weisse sowie 14% rote Sorten

Geologie Gipskeuper mit Alabaster & Schilfsandstein

Regionalverband VDP Franken

Anbaugebiete Franken

Mitgliedschaften Die Güter

Weinproben Weinproben für Einzelpersonen und Gruppen, Arrangements mit Besuch in Castell sowie unterschiedlichen Führungen

Feierlichkeiten und Tagungen Verschiedene Räumlichkeiten von Stube über Schloßkeller bis zur Reithalle für 10 bis 600 Personen

Restaurant Weinstall Castell- und Landhausgastronomie und Weinlaube, www.weinstall-castell.de

Fürstlich Castell'sches Domänenamt

Öffnungszeiten Büro: Mo-Fr 8.00-18.00 Uhr; Sa 10.00-16.00 ansonsten im Restaurant Weinstall

Kontakt

Schlossplatz 5
97355 Castell

Tel: +49 (0)9325/60160
Fax: +49 (0)9325/60185

E-Mail: weingut(at)castell(dot)de
Web: www.castell.de

Facebook