Auswahl zurücksetzen

Reichsgraf und Marquis zu Hoensbroech

Mit einer Urkunde vom 26. Oktober 1388 besiegelte Herzog Philip von Burgund die Schenkung eines Weinbergs am St. Servaasberg in Maastricht. Dieser Weinberg existiert heute noch und war der erste Berührungspunkt der Hoensbroechs mit dem Weinbau. 1969 wurden 4 Hektar Rebfläche in Baden erworben. Heute gehören zu dem 1978 erbauten Weingut 15 Hektar. Die Trauben bleiben bis zur vollendeten physiologischen Reife am Rebstock und werden selektiv von Hand gelesen. Die zu 90 Prozent aus Burgunderrebsorten entstandenen Weine werden ausnahmslos durchgegoren. Sie zeigen eine schlanke und elegante Art, die zugleich ausdrucksvoll die Finesse der am Michelfelder Himmelberg gewachsenen Weine in unverfälschter Weise widerspiegelt. Auf den Einsatz von Barriques wird verzichtet, um das natürliche Geschmacksbild der Weine nicht zu beeinflussen.

Nächster Termin

Inhaber Rüdiger Graf von Hoensbroech

Kellermeister Rüdiger Graf von Hoensbroech

im VDP seit 1983

Rebfläche in Hektar 15

Flaschenproduktion 90 000-120 000

Rebsorten 45% Weissburgunder, 20% Grauburgunder, 10% Spätburgunder sowie Riesling, Chardonnay, Schwarzriesling & Blauer Limberger

Geologie Tiefgründiger Löss- & Keuperboden, aus angewehtem Kalkstaub entstanden

Regionalverband VDP Baden

Anbaugebiete Baden

Weinproben Weinproben nach Vereinbarung bis 30 Personen

Feierlichkeiten und Tagungen Räumlichkeiten bis 30 Personen

Weinschulungen und Seminare auf Anfrage

Reichsgraf und Marquis zu Hoensbroech

Öffnungszeiten Mo-Fr 9.00-18.00; Sa 10.00-16.00

Kontakt

Herrmannstraße 12
74918 Angelbachtal-Michelfeld

Tel: +49 (0)7265/911034
Fax: +49 (0)7265/911035

E-Mail: mail(at)hoensbroech(dot)eu
Web: www.hoensbroech.eu

Facebook